Zum Hauptinhalt springen

Berninghausenpreis für hervorragende Lehre 2022

Die Universität Bremen hat vor 50 Jahren als eine Universität des Projektstudiums begonnen, an der Themen von gesellschaftlicher Relevanz im Zentrum studentischer Projektarbeiten standen. Sie hat sich weiterentwickelt, Forschung und Lehre mit vielfältigen Ansätzen des Forschenden Lernens (nach dem Zürcher Framework nach Tremp und Hillebrand 2012) zu verbinden und nimmt derzeit wieder stark Bezug auf ihre gesellschaftliche Verantwortung, auch und gerade in Bezug auf die aktuellen Nachhaltigkeitsdebatten. Dabei nimmt auch die studentische Partizipation eine stärkere Rolle ein, die im neuen Leitbild Lehre der Universität (https://www.uni-bremen.de/lehre-studium/leitbild) betont wird und die Ludwig Huber (1937-2019), der die Universität Bremen auf ihrem Weg zum Forschenden Lernen begleitet hat, stets bei Projekten des forschenden Lernens betont hat.

Gleichzeitig hat sich die Universität Bremen nach nunmehr vier Corona-Semestern in der Digitalen Lehre deutlich weiterentwickelt. Aus Emergency Remote Teaching werden zunehmend Ansätze des Blended Learning, die digitale Lernszenarien mit Präsenz in idealer Weise verknüpfen und die Präsenzlehre besonders wertvoll gestalten.

Diese zwei Entwicklungen wollen wir in der diesjährigen Ausschreibung des Berninghausenpreises aufnehmen.

 

2022 wird der Preis in den drei folgenden Kategorien ausgeschrieben:

-             Projektbasierte Lehre

Ausgezeichnet werden Lehrende, die in hervorragender Weise in ihrer Lehre studentische Projekte initiiert und in ihren Lehrveranstaltungen/Modulen durchgeführt haben. Dabei adressieren wir die gesamte Bandbreite an Projekten, von der Grundlagenforschung bis zur Bearbeitung von aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen 

-             Blended Learning

Ausgezeichnet werden Lehrende, die in hervorragender Weise in ihrer Lehre digitale Lernszenarien mit Präsenzlehre verknüpft haben

-              Studierendenpreis

 

 

Ihnen kommt dabei sofort etwas in den Sinn?

Welche Lehre hat begeistert? Wer hat die genannten Bedingungen hervorragend umgesetzt? Ihnen kommt dabei sofort etwas/jemand in den Sinn? Dann reichen Sie Ihre Vorschläge bis zum 22. August 2022 in Stud.IP  unter dem Link https://elearning.uni-bremen.de/ oder senden Sie eine E-Mail mit Ihrer Nominierung an die Studienbüros bzw. Studienzentren Ihres Fachbereichs.

Die folgenden Informationen benötigen wir, um Ihren Vorschlag in den Wettbewerb aufzunehmen:

  • Name der/s Lehrenden oder des Teams,
  • Fachbereich,
  • Titel der Veranstaltung und Veranstaltungsnummer (VAK-Nummer)
  • eine kurze Begründung der Nominierung (max. 2.000 Zeichen) sowie
  • Ihren Namen

Alle Mitglieder der Universität sind herzlich eingeladen, Lehrende für den Berninghausenpreis 2022  vorzuschlagen. Selbstnominierungen sind ebenfalls möglich. Für den Studierendenpreis können ausschließlich Studierende Vorschläge einreichen. Die Ausschreibung bezieht sich auf Veranstaltungen bzw. aktiv Lehrende aus dem Wintersemester 2021/2022 und dem Sommersemester 2022.

Wir freuen uns auf Ihre Vorschläge!

Richtlinie

Die Richtlinie für die Vergabe des Berninghausenpreises kann hier heruntergeladen werden.