Zum Hauptinhalt springen

Forschungsprojekte

Bild des Gurus an einer Hauswand in Bali

Esoterik auf Bali

Prof. Dr. Yan Suarsana, Lena Beisel


Arbeitsbereich Globalgeschichte des Christentums


Religiöse Minoritäten und Medien. Die kommunikative Konstruktion religiöser Identität in Zeiten tiefgreifender Mediatisierung

Prof. Dr. Kerstin Radde-Antweiler, Dr. Lukasz Fajfer


Arbeitsbereich Medien der Religion


 

Prozesse medialer Identitätskonstruktionen im Orthodoxen Christentum

Dr. Łukasz Fajfer


Arbeitsbereich Medien der Religion


Alte Holzkiste voller alter Fotos

Die Entdeckung des Buddhismus

Ulrich Harlass


Arbeitsbereich Globalgeschichte des Christentums


Bridging the Divide? Crossing borders for coexistence in divided city of Mitrovica: A narrative ethnography

Anne Kauhanen


Arbeitsbereich Empirische Religionsforschung und Theorie der Religion


 

Postsäkulares Yoga: Populäre Spiritualität und Gesundheitsverhalten in Zeiten transkultureller Verflechtungen

PD Dr. Beatrix Hauser


Arbeitsbereich Empirische Religionsforschung und Theorie der Religion


 

Identität angesichts religiöser Pluralität. Eine qualitativ-rekonstruktive Untersuchung der Bedingungen und Folgen interreligiöser Kommunikation

Prof. Dr. Gritt Klinkhammer, Dr. Anna Neumaier


Arbeitsbereich Empirische Religionsforschung und Theorie der Religionen


Protestaktion von TERRE DES FEMMES gegen Frühehen

Intersektionen von Religion, Gender und dem Staat. Früh- und Zwangsverheiratungen in Deutschland und den USA

Petra Klug


Arbeitsbereich Empirische Religionsforschung und Theorie der Religionen


 

Wie transformiert sich Religiosität im Lebensverlauf? Eine Biografieforschung bei „Jungen Alten“ in Luxemburg

Liz Lambert


Arbeitsbereich Empirische Religionsforschung und Theorie der Religion


Die Mission der Rheinischen Missionsgesellschaft im kolonialen Diskurs. Die RMG auf Sumatra.

Lara Johanna Lindhorst


Arbeitsbereich Globalgeschichte des Christentums


Muslimische Online-Plattformen und Aushandlungsprozesse des Selbst

Rosa Lütge


ArbeitsbereichEmpirische Religionsforschung und Theorie der Religion

Between Mind and Subtle Body. The Mutual Exchange and Integration of Yoga and Psychotherapy

Raphael Mousa


Arbeitsbereich Empirische Religionsforschung und Theorie der Religion


GOD – reliGion gOes viDeo

Prof. Dr. Kerstin Radde-Antweiler, Dr. Dr. Lisa Kienzl


Arbeitsbereich Medien der Religion


 

Local visitor at the India Gaming Show South 2018, Bengaluru / India.

Videospielentwicklung in Asien. Kulturelles Erbe und nationale Identität

Prof. Dr. Kerstin Radde-Antweiler (IR2, Universität Bremen),
Prof. Dr. Xenia Zeiler (University of Helsinki, Finland),
Prof. Dr. Gregory P. Grieve (University of North Carolina, USA),
Prof. Dr. Christopher Helland (Dalhousie University, Canada)


Arbeitsbereich Medien der Religion


Die Theologie der Religionen aus postkolonialer Perspektive

Projektleitung: Prof. Dr. Yan Suarsana


Arbeitsbereich Globalgeschichte des Christentums


Selbstnormalisierung und -normierung durch Authentizitätsansprüche in (neo-)charismatisch-evangelikalen Gemeinden

EJ Tolksdorf


Arbeitsbereich Empirische Religionsforschung und Theorie der Religion


 

Identitätsarbeit deutschsprachiger lutherischer Gemeinden im Ausland

Dr. Thorsten Wettich


Arbeitsbereich Empirische Religionsforschung und Theorie der Religion


 

gamevironments.

Ein internationales online-journal über Religion und Videospiele

ISSN 2364-382X

mehr

VIRR

Veröffentlichungen des Instituts für Religionswissenschaft und Religionspädagogik

Print: ISSN 2199-7535
Online: ISSN 2199-5397

mehr
Sitzender Ratu Bagus

Esoterik auf Bali

Prof. Dr. Yan Suarsana, Lena Beisel

Esoterik auf Bali ist ein bislang wenig erforschtes Feld, und das obwohl in Film und Literatur als auch im Rahmen zahlreicher Touristenangebote als esoterisches Paradies angepriesen wird...

mehr
Frau mit Niqab

Hinwendungsprozesse junger Frauen zu salafitischen Gruppierungen in Deutschland.

Laura Dickmann-Kacskovics

Die qualitativ-empirische Studie “Subjektive Sinnhaftigkeit der Hinwendungsprozesse junger Frauen zu salafitischen Gruppierungen in Deutschland” zielt auf die biographiebezogene Erforschung der Orientierungs-, Denk- und Handlungsmuster von jungen Frauen in salafitischen Gruppierungen in Deutschland.

mehr

Religiöse Minoritäten und Medien

Prof. Dr. Kerstin Radde-Antweiler, Dr. Łukasz Fajfer

Kleinere christliche Gemeinden überdenken in Zeiten zunehmender Mediatisierung ihre Selbstbetrachtung in identitätsstiftenden Diskursen. Sie stellen sich Fragen wie "Wer sind wir?", "Welche Rolle spielen wir in der Gesellschaft?" Medien spielen bei der Beantwortung solcher Fragen eine große Rolle.

mehr
Laptop, auf Tisch, darüber Kreuz, rechts Ikone, links Kerze

Prozesse medialer Identitätskonstruktionen im Orthodoxen Christentum

Dr. Łukasz Fajfer

In dem Projekt werden drei Christlich-Orthodoxe Minderheitskirchen untersucht. Es gilt im Projekt ihre digitalen und gedruckten Medien zu untersuchen und zwar mit Hinblick auf die Frage: Welche Identitätsmerkmale werden in kirchlichen Medien konstruiert?

mehr
Betende Feiernde Menge

Positionierungen und Autorität in der Charismatischen Erneuerung

Hannah Grünenthal

Die katholische Kirche in Deutschland ist, entgegen gängiger Klischees, keine homogene Einheit, sondern besteht aus vielen größeren und kleineren Gruppierungen mit unterschiedlichen Themen, Schwerpunkten und Interessen. Wie positionieren sich kleine Gruppierungne in der Kirche? Welche Rolle spielen dabei die Medien?

mehr
Kiste voller alter Postkarten und Briefe

Die Entdeckung des Buddhismus

Ulrich Harlass

Im 19. Jahrhundert wurde durch die koloniale Ausbreitung und Ausbeutung europäischer Staaten die wissenschaftliche Erforschung der Welt vorangetrieben. Allerdings ist das nicht als wertfreie oder „objektive“ Erforschung zu verstehen, die parallel zum Imperialismus dieser Zeit verläuft. Auch handelt es sich nicht schlicht um die „Entdeckung“ des schon vorhandenen Buddhismus. Sondern Forschung ist immer auch von politischen Interessen, Machtstrukturen und Zwängen geprägt, die ihre Ergebnisse mitbestimmen.

mehr
Palmblattbibliothek

Die frühe Theosophische Gesellschaft und ihre Rezeption des "Orient"

Ulrich Harlass

Die Theosophische Gesellschaft (Theosophical Society, T.S.) gilt als eine der wichtigsten „esoterischen“ Vereinigungen der Moderne. Gegründet im Jahre 1875 in New York um, unter anderem, die Brücke zwischen Wissenschaft und Religion zu schlagen, breitet sie sich rasch weltweit aus.

mehr
Yoga Plakat

Postsäkulares Yoga: Populäre Spiritualität und Gesundheitsverhalten in Zeiten transkultureller Verflechtungen

PD Dr. Beatrix Hauser

Das Forschungsvorhaben befasst sich am Beispiel des zeitgenössischen körperlichen Yoga mit der Verknüpfung von individueller Gesundheitsvorsorge und spirituellen Anliegen, um mit Bezug auf Deutschland — und partiell auch Indien — zu zeigen, welche unterschiedlichen Formen eine „postsäkulare“ Reorientierung annehmen kann.

mehr
Die Hauptbrücke über die fließende Grenze - der Fluss Ibar - der geteilten Stadt Mitrovica
Die Hauptbrücke über die fließende Grenze - der Fluss Ibar - der geteilten Stadt Mitrovica

Bridging the Divide? Crossing borders for coexistence in divided city of Mitrovica: A narrative ethnography

Anne Kauhanen

Eine Stadt gefangen in einem Übergang, resultiert durch eine Teilung – Mitrovica im Nord-Kosovo oder in Süd-Serbien, je nach Perspektive. Was als eine Konfliktlösung dienen sollte, hat für weiteres Konfliktpotenzial gesorgt und die bereits existierenden Fronten nur verhärtet. Ein Austausch zwischen den Fronten findet nicht statt, an die friedliche Koexistenz ist nicht zu denken – oder doch?

mehr
Videospiler vor Bildschirmen in einem e-Sports setting, Kopfhörer, grüne Beleuchtung, unscharfe Bildschirme, vermutlich DOTA

Forschungsfeld Esports – zwischen Konstruktionen des Nationalen und Prozessen der Wertezuschreibung

Dr. Dr. Lisa Kienzl

Dr. Dr. Lisa Kienzl erforscht die Konstruktionen des Nationalen, die Funktion von Macht- und Geschlechterhierarchien sowie die Rolle von Religion und Wertesystemen in Bezug auf Identitätskonstruktionen im Feld von Esports.

mehr
Turmspitzen einer Moschee und einer Kirche

Identität angesichts religiöser Pluralität

Prof. Dr. Gritt Klinkhammer, Dr. Anna Neumaier

Der Umgang mit der Vielfalt von Kulturen, der Heterogenität von Lebensformen und der Pluralität religiöser Ideen und Praxen ist in den letzten Jahren herausforderndes Thema in unterschiedlichen Disziplinen. Dabei umreißen Fragen nach der Anerkennung kultureller, sozialer und personaler Identität sowie nach dem Verhältnis zwischen dem ‚Fremden‘ und dem ‚Vertrauten‘ das Feld, in dem sich die kultur- und sozialwissenschaftliche Reflexion dazu bewegt.

mehr
Sehr junge Braut mit Bräutigam

Intersektionen von Religion, Gender und Staat

Dr. Petra Klug

Das Projekt beschäftigt sich mit der Praxis der Früh- oder Zwangsverheiratungen in verschiedenen Religionsgemeinschaften in Deutschland und den USA, z.B. im konservativen Islam, im evangelikalen Christentum  oder im orthodoxen Judentum.

mehr
alte Kirche vor Stadtskyline

Wie transformiert sich Religiosität im Lebensverlauf? Eine Biografieforschung bei „Jungen Alten“ in Luxemburg

Liz Lambert

Die qualitative Forschung wird im Großherzogtum Luxemburg durchgeführt. Im Fokus der Untersuchungen liegen die sogenannten „Jungen Alten“ (60- bis 69-Jährige); eine Altersgruppe, die stetig anwächst und somit zunehmend prägend für die Gesellschaft wird.

mehr
Weiße Kirche vor Meerlandschaft Sumatra

Die Mission der Rheinischen Missionsgesellschaft im kolonialen Diskurs.

Lara Lindhorst

Dieses Projekt untersucht mit einer regionalen Beschränkung auf Sumatra sowie einer zeitlichen Eingrenzung beginnend mit der Mission der RMGbis hin zur Etablierung der Huria Kristen Batak Protestan, die Geschichte der Mission der RMG bei den Batak.

mehr
Frühstück, Medienobjekte
pixabay

Muslimische Online-Plattformen und Aushandlungs-prozesse des Selbst

Rosa Lütge

Das Projekt beschäftigt sich mit verschiedenen muslimischen Online-Plattformen, in denen es um Lifestyle, Empowerment und Inspiration geht. Ziel ist es die Darstellungen des Selbst und die dabei entstehenden intersektionalen Aushandlungen von Geschlecht, Religion, Emotionen, Autorität und Konsum zu untersuchen.

mehr
Trisul

Between Mind and Subtle Body. The Mutual Exchange and Integration of Yoga and Psychotherapy

Raphael Mousa

In diesem Dissertationsprojekt werden sozio-kulturelle Dynamiken in der Aushandlung und Transformation von Konzepten und Praktiken zwischen Yoga und Psychologie untersucht: Primär in der Bildung der jungen hybriden Disziplin der Yoga-Psychotherapie, anhand ethnographischer Forschung an entsprechenden Lehr- und Therapie-Instituten in Deutschland und Indien; aber auch im historischen Austausch von Yoga und Psychologie, der den Kontext und Ursprung dieser neuen therapeutischen Ansätze darstellt, anhand von Literaturanalyse.

mehr
Videoaufnahme in Bibliothek

GOD – reliGion gOes viDeo

Prof. Dr. Kerstin Radde-Antweiler, Dr. Dr. Lisa Kienzl

Ziel des Projektes ist es, zusammen mit Studierenden im Rahmen von Lehrveranstaltungen differenzierte Sachverhalte visuell und verständlich in Video-Clips aufzubereiten. Studierende sollen dabei lernen, Erklärvideos über ausgewählte religiöse Traditionen o.Ä. zu erstellen, die dann wiederum in anderen Lehrveranstaltungen sowie im Schulunterricht als Lehrmaterial benutzt werden können.

mehr
Local visitor at the India Gaming Show South 2018, Bengaluru / India.

Videospielentwick-lung in Asien. Kulturelles Erbe und nationale Identität

Prof. Dr. Kerstin Radde-Antweiler et al.

Die Rolle der Medien für den Aufbau des kulturellen Erbes und der nationalen Identitäten ist weit anerkannt und teilweise bereits erforscht. Allerdings ist die Forschung bislang weitgehend auf Massenmedien oder soziale Medien beschränkt. Die Rolle der Videospiele, obwohl eines der einflussreichsten Mediengenres vor allem für die jüngere Generation und ein wichtiger Faktor in der sozialen und kulturellen Bildung.

mehr
Rad mit Symbolen verschiedener Religionen

Die Theologie der Religionen aus postkolonialer Perspektive

Prof. Dr. Yan Suarsana

Unter dem Terminus „Theologie der Religionen“ werden verschiedene Ansätze innerhalb der systematischen oder dogmatischen (christlichen) Theologie zusammengefasst, die sich mit der Existenz und den konkurrierenden Wahrheitsansprüchen anderer, nichtchristlicher Religionen auseinandersetzen. Die Theologie der Religionen entwickelte sich am Ende des 19. Jahrhunderts als Konsequenz aus der „Entdeckung der Religionsgeschichte“ (Kippenberg) vor dem Hintergrund des europäischen Kolonialismus.

mehr
Frau mit Maske vor Laptop, dunkle Gesamtumgebung. Einzige Lichtquelle Bildschirm

Value formations in a video-game-franchise.

Bodil Stelter

Die Werteaushandlungspraktiken (value-formations) der Akteure sind die zentralen Untersuchungsgegenstände dieses Projekts. Untersucht wird, wie im Umfeld eines franchise in mehreren aufeinander- und spielbezogenen Kontexten (gamevironments) Aushandlungen von Werten stattfinden.

mehr
Gottesdienst

Selbstnormalisierung und -normierung durch Authentizitätsansprüche in (neo-)charismatisch-evangelikalen Gemeinden

EJ Tolksdorf

Die (neo-)pfingstlich-charismatisch-evangelikale Bewegung gehört weltweit zu den christlichen Bewegungen, die besonders dynamisch sind und stark wachsen. Durch die Popularisierung dieser Bewegung sind ihre modernen Evangelisations- und Marketingstrategien Vorbilder für Religionsgemeinschaften geworden, die Mitgliederverluste verzeichnen (siehe z.B. Baumann-Neuhaus 2008, Freudenberg 2017).

mehr
Gemeindetafel Kirche USA "German Service"

Identitätsarbeit deutschsprachiger lutherischer Gemeinden im Ausland

Dr. Thorsten Wettich

Das Projekt hat deutschsprachige lutherische Gemeinden außerhalb Deutschlands zum Gegenstand. Fokussiert wird die jeweils vorfindliche Identitätsarbeit (Keupp/Höfer 1997) in Hinblick auf die konfessionelle bzw. religiöse (etwa „lutherische“ / „protestantische“ / „christliche“) und die kulturelle/ethnische/nationale (etwa „deutsche“ / „europäische“) Dimension.

mehr
"Mapping Religionsiwssenschaft, vernetzen, vertiefen, sichtbar machen" dazu eine runde Karte mit Höhenlinien

Mapping Religionswissenschaft

Eine Zusammenarbeit der Universitäten Bonn, Bremen & München

Das Projekt „Mapping Religionswissenschaft“ gab einen Anstoß für eine inhaltliche Kartierung der deutschsprachigen Religionswissenschaft. Dabei verband es Maßnahmen zur öffentlichkeitswirksamen Darstellung des Faches mit digitalen Workshop-Formaten und Videoclips mit zentralen Fachvertreter*innen.

mehr
Aktualisiert von: B. Stelter