Zum Hauptinhalt springen

Postsäkulares Yoga: Populäre Spiritualität und Gesundheitsverhalten in Zeiten transkultureller Verflechtungen

Yoga Plakat

Das Forschungsvorhaben befasst sich am Beispiel des zeitgenössischen körperlichen Yoga mit der Verknüpfung von individueller Gesundheitsvorsorge und spirituellen Anliegen, um mit Bezug auf Deutschland — und partiell auch Indien — zu zeigen, welche unterschiedlichen Formen eine „postsäkulare“ Reorientierung annehmen kann. Im Zentrum steht die Frage, inwieweit populäre Yogaformen einen kulturellen Ort bilden, der in einem umfassenden Sinn Einfluss auf die Lebensführung und -bewältigung der Praktizierenden nimmt, und welche Rolle die subjektive Körpererfahrung in diesem Prozess spielt. Wie wirkt sich die Yoga-Körperpraxis auf religions- und gesundheitsbezogene Auffassungen aus (kulturelle Konzepte), auf die Selbstverortung in lokalen und globalen Netzwerken (Imaginarien von Gemeinsamkeit und Raum), und welche Wechselwirkungen bestehen mit sozialen und regionalen Einflussfaktoren (etwa der Beschaffenheit des religiösen Feldes)? In den Fokus rückt so ein transnationales Geflecht an Sinnbildungsprozessen und Handlungslogiken, das sich — so die Annahme — feststehenden kategorialen oder dichotomen Zuschreibungen entzieht und nur situativ erfasst werden kann. Diese mikrosozialen Prozesse sollen mithilfe qualitativer Verfahren herausgearbeitet werden und in eine mehrortige Ethnografie münden.

Publikationen:

Hauser, Beatrix 2021. The Health Imaginary of Postural Yoga. In: Anthropology & Medicine, Special Issue: Yoga Bodies, Yoga Minds: The Health Imaginaries of Modern Postural Yoga. Ed. by Allison Shaw & Esra Kaytaz.

Hauser Beatrix 2018. Following the Transcultural Circulation of Bodily Practices. Modern Yoga and the Corporeality of Mantras. In: Yoga in Transformation. Historical and Contemporary Perspectives. Ed. by Karl Baier et al. Göttingen: V & R unipress, 505-528.

Bislang unveröffentlichte Vorträge:

Asanas, Aspirations and Agency. Attracting Women to Yoga — Vignettes from Post-War Germany and their Impact for Critical Yoga Studies.
Vortrag auf dem Symposium "Gender and Diversity in Contemporary Yoga", Centre for Research on Culture and Gender, Ghent University, 22.10.2020

Religionstheoretische Konstrukträume zur Yogapraxis der Gegenwart.
Vortrag auf der DVRW-Jahrestagung "Konzeptualisierungen von Religion", Leibniz Universität Hannover, 2.-6.9.2019

The Politics of Diabetes in Global India.
Vortrag auf dem Symposium "Bioeconomy, Gouvermental Practices and the Production of Space" des SFB 1199, Universität Leipzig, 18.1.2018

Projektleitung:
PD Dr. Beatrix Hauser

Laufzeit: seit 2017

Aktualisiert von: B. Stelter