Zum Hauptinhalt springen

Studium international

Corona-Update für Outgoing-Studierende

Studierende, die sich zur Zeit im Ausland befinden

Viele Studierende, die sich zur Zeit mit einem Programm im Ausland befinden, überlegen, aufgrund der Situation rund um Corona ihren Aufenthalt abzubrechen.
Viele Gasthochschulen haben ihre Präsenzlehre eingestellt und sowohl die Kurse als auch die Prüfungen auf online umzuschalten umgestellt.

Bei den Überlegungen, ob man den Aufenthalt abbrechen sollte, sollten Studierende unbedingt auch die Informationen der Gasthochschulen und Gastländer berücksichtigen und die Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes im Blick haben.

Vor allem Studierende im außereuropäischen Ausland sollten unbedingt dafür sorgen, dass sie in der Elefand-Liste des Auswärtigen Amtes registriert sind. Außerdem hat das Auswärtige Amt  eine Datenbank für die COVID-19-Rückholung eingerichtet. Menschen, die rückgeholt werden möchten, sind aufgefordert, sich dort zu registrieren.

Erasmus-Studierende (PROMOS weiter unten)

Die EU-Kommission hat die Force Majeure-Regelung geöffnet, was bedeutet, dass wir bei Abbruch wegen Corona möglichst flexibel bzgl. der Förderung sein dürfen.
Das Erasmus-Team erarbeitet gerade ein Verfahren für die Abwicklung und wird alle betroffenen Studierenden informieren, sobald das Verfahren feststeht.
Studierende sollten auf jeden Fall alle Unterlagen wie Flug-, oder Zugtickets, sowie Nachweise über Mietkosten, die bezahlt werden müssen obwohl der Aufenthalt abgebrochen wurde und Informationen der Gasthochschulen zu Schließung etc. aufbewahren.

Von der EU-Kommission gibt es folgende Regelung bzgl. Erbringung von Leistungen:
„Sofern das Erasmus+ Studium an der aufnehmenden Einrichtung im Ausland auf Grund der aktuellen Lage nicht im Rahmen von Präsenzveranstaltungen fortgesetzt werden kann, werden auch Online-Kurse für die Erasmus+ Förderung unter folgenden Bedingungen anerkannt:

  1. Die Online-Kurse werden von der aufnehmenden Einrichtung im Ausland angeboten. Dabei ist es unerheblich, ob die Studierenden die Online-Kurse im Gastland oder im Heimatland besuchen.
  2. Die Kurse tragen zu der Erreichung der Lernziele wie in der Lernvereinbarung festgelegt bei.“

Studierende, die eine PROMOS-Förderung erhalten

Für Studierende, die ein PROMOS-Stipendium des DAAD erhalten haben, gelten folgende Regelungen bei einem Abbruch des Aufenthaltes:

  • Grundsätzlich können tatsächlich angefallene notwendigen Storno-/Umbuchungs- bzw. Flugkosten, die an keiner anderen Stelle geltend gemacht werden können, gegen Nachweis erstattet werden.
  • Aufenthaltspauschalen können nur für den Zeitraum gezahlt werden, in denen Studierende zur Zweckerfüllung des Stipendiums im Ausland waren. Sollten sie früher zurückkommen, müssen gegebenenfalls die entsprechenden Monatsraten zurückgefordert werden.

Studierende sollten alle Reiseunterlagen und wichtige Mitteilungen der Gasthochschulen über Schließungen der Einrichtungen etc. sorgfältig aufbewahren.
Das Outgoing-Team wird den betroffenen Studierende noch Informationen zum Abwicklungsverfahren zukommen lassen.

Studierende, die sich für das HJ 2020/21 für einen Austauschplatz (Erasmus oder Übersee) beworben haben

Die jetzige Situation verunsichert viele, und es ist im Moment schwierig, Prognosen zu machen. Dennoch hoffen wir, dass Sie Ihren Aufenthalt wie geplant durchführen werden können.
Wir möchten Sie deshalb ermutigen, weiter zu planen, sich bei den Gasthochschulen anzumelden und Ihren Aufenthalt entsprechend mit einer Portion Flexibilität zu planen.
Viele Gasthochschulen haben ihre Nominierungs-und Anmeldefristen verlängert und hoffen darauf, möglichst viele Gaststudierende begrüßen zu können.
Und das hoffen auch wir!

Für Hochschulabsolventen ist internationale Erfahrung wichtig. Internationale und damit interkulturelle Kompetenzen sind im Berufsleben von großer Bedeutung. Dazu zählen neben Fremdsprachenkenntnissen auch soziale und kommunikative Kenntnisse. Auch die damit verbundenen persönlichen Erfahrungen sind von unschätzbarem Wert.

Ein Auslandsaufenthalt in Form von einem Auslandssemester oder Auslandspraktikum lässt sich in jedes Studium einbauen. Um diesen bestmöglich gestalten zu können, sollten Sie sich frühzeitig informieren und die hier zusammengestellten Informationen aufmerksam durchlesen. Für ein Auslandsstudium stehen weltweit Austauschplätze zur Verfügung. Für ein Studium im Ausland oder auch ein Praktikum im Ausland können Stipendien beantragt werden.

Studieren im Ausland

Sie würden gerne einen Teil Ihres Studiums im Ausland verbringen? Dann nutzen Sie entweder innerhalb Europas oder weltweit eine unserer Universitätspartnerschaften oder gehen Sie sogar außerhalb der Kooperationen in ein Land Ihrer Wahl. Informieren Sie sich hier über Ihre Möglichkeiten.
 

mehr

Praktikum im Ausland

Ein Praktikum während des Studiums bringt vielfältige Vorteile mit sich. Wir geben Ihnen sogar die Möglichkeit dieses im Ausland zu absolvieren. Kombinieren Sie somit das Sammeln praktischer Erfahrung mit dem Erlebnis eines Auslandsaufenthaltes. Sie wollen direkt loslegen? Finden Sie hier alle Informationen, die Sie dafür benötigen.

mehr

Hochschulmesse "Studium und Praktikum im Ausland"

Jedes Wintersemester veranstaltet das International Office für alle Studierenden die große Hochschulmesse "Studium und Praktikum im Ausland". Sie findet immer im November im GW2 statt. Studierende können sich an diesem Tag an diversen Ständen und Vorträgen über ihre Möglichkeiten des Auslandsstudiums und -praktikums informieren.

Neben dem International Office geben sowohl universitäre Einrichtungen wie Career Center und Fremdsprachenzentrum, als auch externe Vermittlungsorganisationen und studentische Initiativen wie die Erasmus-Initiative, IAESTE oder AIESEC Auskunft über alle Themen rund um das Auslandsstudium und-praktikum.

mehr

Beratung

Sprechzeiten im Beratungs- und Servicebüro des International Office:

VWG 0580
Montag, Dienstag und Donnerstag:
9.00 - 12.00 Uhr
Mittwoch:
14.00 - 16.00 Uhr

Veranstaltungen zum Studium und Praktikum im Ausland

"Jour Fixe" Studium und Praktikum im Ausland:

Jeden ersten Mittwoch im Monat in der Vorlesungszeit. 12.15-13.00 Uhr Gruppenberatung/ Erstinformation

06.11.2019, SFG 3070

04.12.2019, SFG 3070

05.02.2020, SFG 3070