Zum Hauptinhalt springen

Veranstaltungsverzeichnis

Lehrveranstaltungen WiSe 2021/2022

Elektrotechnik und Informationstechnik, B.Sc.

Einführungsmodul

VAKTitel der VeranstaltungDozentIn
01-00-04-Einf-VEinführungsmodul (E-Modul)
Introductory Courses for Studying Natural Sciences and Engineering
Einführungsveranstaltungen - online - zum Einstieg in das Studium am FB1

Blockveranstaltung
Prof. Dr. Annette Ladstätter-Weißenmayer
Dr. Matthias Buschmann
Louis Kniefs
Noah Rösener

General Studies/Sonstige Veranstaltungen

VAKTitel der VeranstaltungDozentIn
Begrüßung der neuen Studierenden am FB1 Physik/Elektrotechnik
Studiengänge B.Sc. Et/IT, Physik (VF, ZF) und WIng

Vorlesung

Einzeltermine:
Mo 18.10.21 10:00 - 12:00 NW1 H 1 - H0020

10:00 Uhr - Begrüßung durch Dekan Prof. Dr. Falta, Informationen zur Universität Bremen (H1)
11:00 Uhr - Einführung und Überblick über die Studienabläufe nach Studiengängen:
B.Sc. ET/IT, Prof. Dr. Steffen Paul (H2)
B.Sc. Physik (VF), Prof. Dr. Annette Ladstätter-Weißenmayer (H1)
B.Sc. Physik (ZF), Prof. Dr. Anita Stender (N3380)
B. Sc. WIng, Prof. Kai Michels (H3)

Prof. Dr. Jens Falta
Prof. Dr. Annette Ladstätter-Weißenmayer
Prof. Dr. Kai Michels
Prof. Dr.-Ing. Steffen Paul
Prof. Dr. Kathrin Sebald
Prof. Dr. Anita Stender
Allgemeine Informationen - Elektrotechnik und Informationstechnik B.Sc./M.Sc.
Schwarzes Brett für ET/IT

Kurs
Prof. Dr. Annette Ladstätter-Weißenmayer
Prof. Dr.-Ing. Steffen Paul
Präsenzangebot des Grundlagenlabors Elektrotechnik

Vorlesung

Termine:
wöchentlich Do 08:00 - 13:00 NW1, S3120

In der Zeit vom 16.10. - 25.10.2021 wird es aus organisatorischen Gründen vermutlich nicht möglich sein, vorläufig in die Veranstaltung eingetragene Studierende für die Veranstaltung zuzulassen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Dr.-Ing. Dagmar Peters-Drolshagen
WiSe 2021/22, FB1, B.Sc. ET/IT, Erstsemester Sicherheitsschulung mit Feuerlöschübung
Safety Training incl. Fire Drill

Blockveranstaltung

Einzeltermine:
Mi 06.10.21 08:00 - 10:00 Feuerlöschübung in der Emmy-Noether-Str
Mi 06.10.21 14:00 - 16:00 NW 1 / Hörsaal 1 (H0020)

Studierende mit laborpraktischen Lehrinhalten dürfen erst nach Teilnahme an der Erstsemester Sicherheitsschulung mit Feuerlöschübung mit den Laborarbeiten beginnen. Die Teilnahme an der einmalig stattfindenden Übung ist somit für alle betroffenen Studierenden eine Pflichtveranstaltung.

Update vom 04.10.2021
Der Einlass der Vorlesung beginnt 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn. Bitte seien Sie pünktlich zum Start der Vorlesung um 14 Uhr da.
Der Einlass auf dem Übungsplatz beginnt um 07.30 Uhr

Update vom 05.10.2021
Bitte die Hygeienregeln für die Teilnehmenden beachten:
Erstsemester-Brandschutzübung
Informationen zu Hygienemaßnahmen für die Teilnehmenden
(Teil des Hygienekonzeptes vom 04.10.2021)
Für den gesamten Aufenthalt auf dem Universitätsgelände sind für diese Veranstaltung folgende Hygieneregeln und Corona spezifische Anforderungen zwingend zu beachten:
Das aktuelle Hygienekonzept basiert auf der aktuellen Warnstufe 1 in der Stadtgemeinde Bremen. Bei Veränderung der betreffenden Warnstufe können geänderte Maßnahmen festgelegt werden.

Alle Mitglieder und Studierende der Universität Bremen sind gehalten, sorgfältig die Hygienehinweise und weitere Informationen zur Corona-Pandemie zu beachten:
https://www.uni-bremen.de/informationen-zur-corona-pandemie
https://www.uni-bremen.de/fileadmin/user_upload/sites/corona/Hygiene-_und_Sicherheitskonzept/20210730_Corona_Sicherheits-_und_Hygienestandards_01.pdf
• Präsenzprüfungen: Wichtige Hygienebedingungen https://www.uni-bremen.de/ fileadmin/user_upload/sites/corona/Hygiene-_und_Sicherheitskonzept/ 20210224_Praesenzpruefungen_Hygienekonzept.pdf

Für den gesamten Aufenthalt auf dem Campusgelände sind für diese Veranstaltung zwingend folgende Hygieneregeln und coronaspezifische Anforderungen zu beachten:
• Teilnahme an der Veranstaltung ist nur nach vorheriger Anmeldung im Fachbereich über StudIP möglich. Am Tag der Brandschutzübung ist ein gültiger Personalausweis und ein schriftlicher Nachweis als Beleg der Einhaltung der „3G-Regelung“ (d.h. Nachweis über Impfung, Genesung bzw. Test) vorzuweisen.

• Teilnehmer*innen der Veranstaltung die Symptome wie Fieber, Muskelschmerzen, Husten, Schnupfen, Durchfall u. a. aufweisen, haben bis zur ärztlichen Abklärung einen Aufenthalt auf dem Campus / in den Gebäuden der Hochschule zu vermeiden.
Bei Kontakt mit einer bestätigt infizierten Person sind Teilnehmer*innen verpflichtet, dies der Hochschule über personal@vw.uni-bremen zu melden. Bis zur Symptomfreiheit und ärztlichen Abklärung darf der Campus nicht besucht werden.

• Die Veranstaltung “Erstsemester Brandschutzübung” beginnt am zu den in Stud-IP festgelegten Terminen und endet, wenn der/die letzte Teilnehmende den Veranstaltungsort verlassen hat. Die Studierenden werden in Gruppen à 50 Studierende eingeteilt und Veranstaltung auf dem Übungsplatz teil. Die Gruppenbildung erfolgt vor dem Eingang zum Brandschutzübungsplatz in der Emmy-Noether-Straße.

• Sämtliche Hygienevorschriften und Verhaltensregeln der Universität Bremen sind mit Betreten des Hochschulgeländes unbedingt einzuhalten. Die Husten- und Niesetikette ist einzuhalten. Desinfektionsspender stehen an den Eingängen der Gebäude bzw. am Brandschutzübungsplatz in der Emmy-Noether-Straße bereit. Es besteht Maskentragepflicht (medizinische Mund-Nase-Bedeckung: OP-Maske, Masken des Standards KN95/N95 oder FFP2; Masken mit Ausatemventil sind nicht zulässig), falls der empfohlene Mindestabstand (sowohl innerhalb als auch außerhalb der Gebäude) von mindestens 1,5 m nicht eingehalten wird. Vor und nach der Veranstaltung ist auf sorgfältige Händehygiene zu achten. Für die entsprechende persönliche Hygiene ist jede und jeder Einzelne selbst verantwortlich.

• Sämtliche Hygienevorschriften und Verhaltensregeln der Universität Bremen sind mit Betreten des Hochschulgeländes unbedingt einzuhalten. Die Husten- und Niesetikette ist einzuhalten. Desinfektionsspender stehen an den Eingängen der Gebäude bzw. am Brandschutzübungsplatz in der Emmy-Noether-Straße bereit. Vor und nach der Veranstaltung ist auf sorgfältige Händehygiene zu achten. Für die entsprechende persönliche Hygiene ist jede und jeder Einzelne selbst verantwortlich.
• Es besteht Maskentragepflicht, ((medizinische Mund-Nase-Bedeckung: OP-Maske, Masken des Standards KN95/N95 oder FFP2; Masken mit Ausatemventil sind nicht zulässig), falls der empfohlene Mindestabstand (sowohl innerhalb als auch außerhalb der Gebäude) von mindestens 1,5 m nicht eingehalten wird.

• Auf dem Weg zum Hörsaal bis zum Sitzplatz müssen alle Teilnehmer Maske tragen. Es besteht die Möglichkeit die Maske während des Vortrags abzulegen, wenn ein Abstand von 1,5 m in allen Richtungen sicher eingehalten wird.


• Die Anwesenheitslisten (sowie Ort, Zeit und Veranstalter*in der Veranstaltung) werden in der Universität zentral gesammelt. Sofern sich jemand von den Campusbesucher*innen infiziert, muss er/sie das Gesundheitsamt darüber informieren, wann und wo er/sie sich auf dem Campus aufgehalten hat. Anhand der Listen kann die Universität dem Gesundheitsamt dann die Mailadressen der Kontaktpersonen übermitteln, so dass alle Kontaktpersonen ersten Grades informiert werden können. Nach der gemäß in der Coronaverordnung vorgeschriebenen Frist werden die Listen datenschutzgerecht vernichtet.

Alternativ hierzu kann eine Registrierung der Teilnehmenden über die GAST-BREMEN-App erforderlich sein – dies wird über Aushang in den Veranstaltungsgebäuden bekannt gegeben.

• Toilettennutzung: Bei der vorgegebenen Einzelnutzung ist dies strikt einzuhalten. Ansonsten ist das Tragen von Mundschutz Pflicht, der Abstand von 1,5m ist möglichst einzuhalten. Vorort ist dieses durch einen Aushang gekennzeichnet.

• Weisungen, Abläufe (z.B. Wegeführung) des Veranstalters sind vor Ort Folge zu leisten. Werden die Hygieneregeln sowie weitere Schutzmaßnahmen vor Ort nicht eingehalten, führt das regelwidrige Verhalten zum sofortigen Ausschluss der Veranstaltung.

• Die die Brandschutzübung vor Ort durchführende Firma CWS ist verantwortlich für die Desinfektion der Feuerlöscher und für die Händedesinfektion der Studierenden vor und nach dem Berühren der Feuerlöscher.

• Die Studierenden haben einen eigenen Kugelschreiber und ihren Personalausweis mitzubringen für das Ausfüllen des persönlichen Teilnahmezertifikates vor Eintritt zum Vortrag im Hörsaal.

Unterstützende Maßnahmen zur Einhaltung der Hygiene und des Abstandsgebotes auf dem Brandschutz Übungsplatz (BSÜ):
• Es werden zeitlich gestaffelt Gruppen von Studierenden eingeladen, die zeitlich versetzt in Gruppen à 50 Teilnehmern auf dem Übungsplatz an der Brandschutzübung teilnehmen.
• Der Einlass zum BSÜ wird durch Mitarbeitende des Referats 02 geregelt. Diese und die Mitarbeitenden der Fa. CWS überwachen die Einhaltung der Hygieneregeln.
• Die maximale Personenzahl auf dem Brandschutz-Übungsplatz ist auf 50 Teilnehmende, 3 Mitarbeitende des Referats 02 und 4 Mitarbeitende der Fa. CWS) begrenzt. Die nächste Gruppe wartet vor dem Eingang zum Übungsplatz.
• Weisungen durch die Firma CWS ist vor Ort Folge zu leisten. Vor und nach Benutzung der Feuerlöscher ist eine Händedesinfektion durchzuführen.
• Nach Beendigung lösen sich die Gruppen auf und verlassen das Gelände.

Lückenlose Feststellung der Anwesenheit wird sichergestellt:
• Durch die Anwesenheitslisten, die pro Gruppe in Umschlägen eingesammelt werden. Die Umschläge werden beschriftet mit der Gruppenbezeichnung, Datum, Uhrzeit Anfang, Uhrzeit Ende.
Alternativ entsprechend der Ausschilderung vor Ort über die GAST-BREMEN App.
• Die Umschläge mit den Anwesenheitslisten werden entsprechend der Aufbewahrungsfrist gemäß der aktuell gültigen Corona-Verordnung im Referat 02 aufbewahrt und dann datenschutzgerecht vernichtet.


Update vom 24.09.2021
Gemäß der Anordnung der Uni findet die Veranstaltung unter Berücksichtigung der 3G Regel statt. Eine Teilnahme kann also nur mit einem entsprechenden Nachweis - geimpft, getestet oder genesen - erfolgen, welcher am Eingang zum Gebäude vorgezeigt werden muss. Teilnehmer/innen die einen Test benötigen, werden gebeten diesen einen Tag vorher zu machen.

Die Brandschutzübung findet auf dem Übungsplatz in der Emmy-Noether-Straße hinter dem SFG Gebäude in Gruppen von maximal 100 Personen statt. Da die Übung draußen stattfinden wird, denken Sie bitte an wetterfeste Schuhe und Kleidung.


Genaue Hinweise zu den geltenden Corona Hygiene- und Sicherheitsregeln der Uni Bremen finden Sie unter dem folgenden Link: https://www.uni-bremen.de/informationen-zur-corona-pandemie/fragen-antworten/informationen-fuer-studierende-und-studienanfaengerinnen

Bitte informieren Sie sich kurzfristig vor der Veranstaltung noch einmal über die neuesten Meldungen in StudIp.

Mihaela Gianina Torozan
01-01-04-MaLR-SMathe-Lernraum

Seminar

Termine:
wöchentlich Do 08:00 - 10:00 NW1 S1360 (2 SWS)

Mathe-Lernraum für alle. Offene Fragen, Übungen uvm.

Nils Hase
01-15-00-EKElektrotechnisches Kolloquium

Colloquium

Termine:
wöchentlich Mi 16:00 - 18:00 NW1 H 3 - W0040/W0050 (2 SWS)

Das Elektrotechnische Kolloquium des Fachbereichs 1 ist eine wöchentliche Veranstaltung, in der jeweils ein eingeladener Referent aus Wissenschaft und Industrie über ein aktuelles Thema spricht und anschließend mit den Zuhörern diskutiert. Damit sollen neue Entwicklungen der Elektrotechnik einem allgemein interessierten Publikum (von Erstsemestern bis hin zu Professoren der Elektrotechnik) nahegebracht werden. Die Vorträge richten sich deshalb nicht vorwiegend an Spezialisten, sondern sie haben einführenden und Überblickscharakter. Auswärtige Gäste sind herzlich willkommen.

In der Regel findt das Elektrotechnische Kolloquium in der Vorlesungszeit mittwochs um 16:30 Uhr in Hörsaal 3 im Gebäude NW1 statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Prof. Dr. Karl-Ludwig Krieger
01-15-00-STSCN-SSelected Topics in Sustainable Communication Networks (in englischer Sprache)

Seminar
ECTS: 2/3

Termine:
wöchentlich Mi 16:00 - 18:00 NW1 S1330 (2 SWS)

The students will learn about various research fields and applications of communication networks, which target the sustainable development goals (SDG) of the United Nations. The students will individually explore a given topic (with the help of research publications or other scientific materials) and prepare a presentation which will be discussed in class with the lecturer and the peers.

Prof. Dr. Anna Förster
01-15-04-EdZ-VEnergy Systems of the Future (in englischer Sprache)

Seminar
ECTS: 3

Termine:
wöchentlich Di 16:00 - 18:00 (2 SWS)
Prof. Dr. Johanna Myrzik
Dr. Malte Tobias Wendler

1. Semester (BPO 2020) Pflichtmodule

VAKTitel der VeranstaltungDozentIn
WiSe 2021/22, FB1, B.Sc. ET/IT, Erstsemester Sicherheitsschulung mit Feuerlöschübung
Safety Training incl. Fire Drill

Blockveranstaltung

Einzeltermine:
Mi 06.10.21 08:00 - 10:00 Feuerlöschübung in der Emmy-Noether-Str
Mi 06.10.21 14:00 - 16:00 NW 1 / Hörsaal 1 (H0020)

Studierende mit laborpraktischen Lehrinhalten dürfen erst nach Teilnahme an der Erstsemester Sicherheitsschulung mit Feuerlöschübung mit den Laborarbeiten beginnen. Die Teilnahme an der einmalig stattfindenden Übung ist somit für alle betroffenen Studierenden eine Pflichtveranstaltung.

Update vom 04.10.2021
Der Einlass der Vorlesung beginnt 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn. Bitte seien Sie pünktlich zum Start der Vorlesung um 14 Uhr da.
Der Einlass auf dem Übungsplatz beginnt um 07.30 Uhr

Update vom 05.10.2021
Bitte die Hygeienregeln für die Teilnehmenden beachten:
Erstsemester-Brandschutzübung
Informationen zu Hygienemaßnahmen für die Teilnehmenden
(Teil des Hygienekonzeptes vom 04.10.2021)
Für den gesamten Aufenthalt auf dem Universitätsgelände sind für diese Veranstaltung folgende Hygieneregeln und Corona spezifische Anforderungen zwingend zu beachten:
Das aktuelle Hygienekonzept basiert auf der aktuellen Warnstufe 1 in der Stadtgemeinde Bremen. Bei Veränderung der betreffenden Warnstufe können geänderte Maßnahmen festgelegt werden.

Alle Mitglieder und Studierende der Universität Bremen sind gehalten, sorgfältig die Hygienehinweise und weitere Informationen zur Corona-Pandemie zu beachten:
https://www.uni-bremen.de/informationen-zur-corona-pandemie
https://www.uni-bremen.de/fileadmin/user_upload/sites/corona/Hygiene-_und_Sicherheitskonzept/20210730_Corona_Sicherheits-_und_Hygienestandards_01.pdf
• Präsenzprüfungen: Wichtige Hygienebedingungen https://www.uni-bremen.de/ fileadmin/user_upload/sites/corona/Hygiene-_und_Sicherheitskonzept/ 20210224_Praesenzpruefungen_Hygienekonzept.pdf

Für den gesamten Aufenthalt auf dem Campusgelände sind für diese Veranstaltung zwingend folgende Hygieneregeln und coronaspezifische Anforderungen zu beachten:
• Teilnahme an der Veranstaltung ist nur nach vorheriger Anmeldung im Fachbereich über StudIP möglich. Am Tag der Brandschutzübung ist ein gültiger Personalausweis und ein schriftlicher Nachweis als Beleg der Einhaltung der „3G-Regelung“ (d.h. Nachweis über Impfung, Genesung bzw. Test) vorzuweisen.

• Teilnehmer*innen der Veranstaltung die Symptome wie Fieber, Muskelschmerzen, Husten, Schnupfen, Durchfall u. a. aufweisen, haben bis zur ärztlichen Abklärung einen Aufenthalt auf dem Campus / in den Gebäuden der Hochschule zu vermeiden.
Bei Kontakt mit einer bestätigt infizierten Person sind Teilnehmer*innen verpflichtet, dies der Hochschule über personal@vw.uni-bremen zu melden. Bis zur Symptomfreiheit und ärztlichen Abklärung darf der Campus nicht besucht werden.

• Die Veranstaltung “Erstsemester Brandschutzübung” beginnt am zu den in Stud-IP festgelegten Terminen und endet, wenn der/die letzte Teilnehmende den Veranstaltungsort verlassen hat. Die Studierenden werden in Gruppen à 50 Studierende eingeteilt und Veranstaltung auf dem Übungsplatz teil. Die Gruppenbildung erfolgt vor dem Eingang zum Brandschutzübungsplatz in der Emmy-Noether-Straße.

• Sämtliche Hygienevorschriften und Verhaltensregeln der Universität Bremen sind mit Betreten des Hochschulgeländes unbedingt einzuhalten. Die Husten- und Niesetikette ist einzuhalten. Desinfektionsspender stehen an den Eingängen der Gebäude bzw. am Brandschutzübungsplatz in der Emmy-Noether-Straße bereit. Es besteht Maskentragepflicht (medizinische Mund-Nase-Bedeckung: OP-Maske, Masken des Standards KN95/N95 oder FFP2; Masken mit Ausatemventil sind nicht zulässig), falls der empfohlene Mindestabstand (sowohl innerhalb als auch außerhalb der Gebäude) von mindestens 1,5 m nicht eingehalten wird. Vor und nach der Veranstaltung ist auf sorgfältige Händehygiene zu achten. Für die entsprechende persönliche Hygiene ist jede und jeder Einzelne selbst verantwortlich.

• Sämtliche Hygienevorschriften und Verhaltensregeln der Universität Bremen sind mit Betreten des Hochschulgeländes unbedingt einzuhalten. Die Husten- und Niesetikette ist einzuhalten. Desinfektionsspender stehen an den Eingängen der Gebäude bzw. am Brandschutzübungsplatz in der Emmy-Noether-Straße bereit. Vor und nach der Veranstaltung ist auf sorgfältige Händehygiene zu achten. Für die entsprechende persönliche Hygiene ist jede und jeder Einzelne selbst verantwortlich.
• Es besteht Maskentragepflicht, ((medizinische Mund-Nase-Bedeckung: OP-Maske, Masken des Standards KN95/N95 oder FFP2; Masken mit Ausatemventil sind nicht zulässig), falls der empfohlene Mindestabstand (sowohl innerhalb als auch außerhalb der Gebäude) von mindestens 1,5 m nicht eingehalten wird.

• Auf dem Weg zum Hörsaal bis zum Sitzplatz müssen alle Teilnehmer Maske tragen. Es besteht die Möglichkeit die Maske während des Vortrags abzulegen, wenn ein Abstand von 1,5 m in allen Richtungen sicher eingehalten wird.


• Die Anwesenheitslisten (sowie Ort, Zeit und Veranstalter*in der Veranstaltung) werden in der Universität zentral gesammelt. Sofern sich jemand von den Campusbesucher*innen infiziert, muss er/sie das Gesundheitsamt darüber informieren, wann und wo er/sie sich auf dem Campus aufgehalten hat. Anhand der Listen kann die Universität dem Gesundheitsamt dann die Mailadressen der Kontaktpersonen übermitteln, so dass alle Kontaktpersonen ersten Grades informiert werden können. Nach der gemäß in der Coronaverordnung vorgeschriebenen Frist werden die Listen datenschutzgerecht vernichtet.

Alternativ hierzu kann eine Registrierung der Teilnehmenden über die GAST-BREMEN-App erforderlich sein – dies wird über Aushang in den Veranstaltungsgebäuden bekannt gegeben.

• Toilettennutzung: Bei der vorgegebenen Einzelnutzung ist dies strikt einzuhalten. Ansonsten ist das Tragen von Mundschutz Pflicht, der Abstand von 1,5m ist möglichst einzuhalten. Vorort ist dieses durch einen Aushang gekennzeichnet.

• Weisungen, Abläufe (z.B. Wegeführung) des Veranstalters sind vor Ort Folge zu leisten. Werden die Hygieneregeln sowie weitere Schutzmaßnahmen vor Ort nicht eingehalten, führt das regelwidrige Verhalten zum sofortigen Ausschluss der Veranstaltung.

• Die die Brandschutzübung vor Ort durchführende Firma CWS ist verantwortlich für die Desinfektion der Feuerlöscher und für die Händedesinfektion der Studierenden vor und nach dem Berühren der Feuerlöscher.

• Die Studierenden haben einen eigenen Kugelschreiber und ihren Personalausweis mitzubringen für das Ausfüllen des persönlichen Teilnahmezertifikates vor Eintritt zum Vortrag im Hörsaal.

Unterstützende Maßnahmen zur Einhaltung der Hygiene und des Abstandsgebotes auf dem Brandschutz Übungsplatz (BSÜ):
• Es werden zeitlich gestaffelt Gruppen von Studierenden eingeladen, die zeitlich versetzt in Gruppen à 50 Teilnehmern auf dem Übungsplatz an der Brandschutzübung teilnehmen.
• Der Einlass zum BSÜ wird durch Mitarbeitende des Referats 02 geregelt. Diese und die Mitarbeitenden der Fa. CWS überwachen die Einhaltung der Hygieneregeln.
• Die maximale Personenzahl auf dem Brandschutz-Übungsplatz ist auf 50 Teilnehmende, 3 Mitarbeitende des Referats 02 und 4 Mitarbeitende der Fa. CWS) begrenzt. Die nächste Gruppe wartet vor dem Eingang zum Übungsplatz.
• Weisungen durch die Firma CWS ist vor Ort Folge zu leisten. Vor und nach Benutzung der Feuerlöscher ist eine Händedesinfektion durchzuführen.
• Nach Beendigung lösen sich die Gruppen auf und verlassen das Gelände.

Lückenlose Feststellung der Anwesenheit wird sichergestellt:
• Durch die Anwesenheitslisten, die pro Gruppe in Umschlägen eingesammelt werden. Die Umschläge werden beschriftet mit der Gruppenbezeichnung, Datum, Uhrzeit Anfang, Uhrzeit Ende.
Alternativ entsprechend der Ausschilderung vor Ort über die GAST-BREMEN App.
• Die Umschläge mit den Anwesenheitslisten werden entsprechend der Aufbewahrungsfrist gemäß der aktuell gültigen Corona-Verordnung im Referat 02 aufbewahrt und dann datenschutzgerecht vernichtet.


Update vom 24.09.2021
Gemäß der Anordnung der Uni findet die Veranstaltung unter Berücksichtigung der 3G Regel statt. Eine Teilnahme kann also nur mit einem entsprechenden Nachweis - geimpft, getestet oder genesen - erfolgen, welcher am Eingang zum Gebäude vorgezeigt werden muss. Teilnehmer/innen die einen Test benötigen, werden gebeten diesen einen Tag vorher zu machen.

Die Brandschutzübung findet auf dem Übungsplatz in der Emmy-Noether-Straße hinter dem SFG Gebäude in Gruppen von maximal 100 Personen statt. Da die Übung draußen stattfinden wird, denken Sie bitte an wetterfeste Schuhe und Kleidung.


Genaue Hinweise zu den geltenden Corona Hygiene- und Sicherheitsregeln der Uni Bremen finden Sie unter dem folgenden Link: https://www.uni-bremen.de/informationen-zur-corona-pandemie/fragen-antworten/informationen-fuer-studierende-und-studienanfaengerinnen

Bitte informieren Sie sich kurzfristig vor der Veranstaltung noch einmal über die neuesten Meldungen in StudIp.

Mihaela Gianina Torozan
Begrüßung der neuen Studierenden am FB1 Physik/Elektrotechnik
Studiengänge B.Sc. Et/IT, Physik (VF, ZF) und WIng

Vorlesung

Einzeltermine:
Mo 18.10.21 10:00 - 12:00 NW1 H 1 - H0020

10:00 Uhr - Begrüßung durch Dekan Prof. Dr. Falta, Informationen zur Universität Bremen (H1)
11:00 Uhr - Einführung und Überblick über die Studienabläufe nach Studiengängen:
B.Sc. ET/IT, Prof. Dr. Steffen Paul (H2)
B.Sc. Physik (VF), Prof. Dr. Annette Ladstätter-Weißenmayer (H1)
B.Sc. Physik (ZF), Prof. Dr. Anita Stender (N3380)
B. Sc. WIng, Prof. Kai Michels (H3)

Prof. Dr. Jens Falta
Prof. Dr. Annette Ladstätter-Weißenmayer
Prof. Dr. Kai Michels
Prof. Dr.-Ing. Steffen Paul
Prof. Dr. Kathrin Sebald
Prof. Dr. Anita Stender
01-01-04-HM1-ÜÜbungen zu Höhere Mathematik 1
Exercises for Advanced Mathematics 1

Übung

Termine:
wöchentlich Di 14:00 - 16:00 NW1 S1330 (2 SWS)
wöchentlich Di 16:00 - 18:00 NW1 S1260
wöchentlich Mi 08:00 - 10:00 NW1 N3310
wöchentlich Mi 16:00 - 18:00 NW1 N3310
wöchentlich Do 12:00 - 14:00 NW1 N3130
wöchentlich Fr 08:00 - 10:00 NW1 S1260
wöchentlich Fr 12:00 - 14:00 NW1 N3310
PD Dr. Hendrik Vogt
01-01-04-HM1-VHöhere Mathematik 1
Advanced Mathematics 1

Vorlesung

Termine:
wöchentlich Di 08:00 - 10:00 NW1 H 1 - H0020 (2 SWS)
wöchentlich Do 10:00 - 12:00 NW1 H 1 - H0020 (2 SWS)
PD Dr. Hendrik Vogt
01-01-04-PhyE1-VPhysik für E-Technik
Physics for Electrical Engineers

Vorlesung
ECTS: 6

Termine:
wöchentlich Mo 12:00 - 14:00 NW1 H 2 - W0020 (2 SWS)
wöchentlich Fr 12:00 - 14:00 NW1 H 2 - W0020 (2 SWS) Vorlesung und Übung
Prof. Dr. Martin Eickhoff
01-15-04-GDT-PGrundlagenpraktikum Digitaltechnik
Laboratory Practical Fundamental Digital Technology

Laborübung
ECTS: 3

Termine:
wöchentlich Mi 10:00 - 14:00 (4 SWS)

Bitte bei Laborleiter den
-Studiengang (z.B. ET/IT, WIng)
-vollständigen Namen
  • Matrikelnummer hinterlegen
  • sowie in Pabo (wie bei Prüfungen üblich) anmelden
um CPs zu bekommen

Please inform Tutor about your study programm, your complete name and your matriculation number and sign up in Pabo in order to receive your CPs

Prof. Dr. Alberto Garcia-Ortiz
01-15-04-GDT-VGrundlagen der Digitaltechnik
Fundamentals in Digital Technology
Module GTD/GDTW

Vorlesung
ECTS: 6 (4)

Termine:
wöchentlich Mi 08:00 - 10:00 NW1 S1360 (2 SWS)
wöchentlich Do 12:00 - 14:00 NW1 H 1 - H0020 (2 SWS)
wöchentlich Fr 14:00 - 16:00 NW1 H 2 - W0020 (2 SWS)
Prof. Dr. Alberto Garcia-Ortiz
01-15-04-GWN-VGleich- und Wechselstromnetzwerke
DC and AC Networks
ersetzt: Grundlagen der Elektrotechnik A Teil 1

Vorlesung
ECTS: 6

Termine:
wöchentlich Di 10:00 - 12:00 NW1 H 2 - W0020 (2 SWS)
wöchentlich Do 14:00 - 17:00 NW1 H 2 - W0020 (3 SWS)
Prof. Dr. Karl-Ludwig Krieger
01-15-04-HM1-SHöhere Mathematik 1 Seminar für ET/IT und WiIng
Seminar for Advanced Mathematics 1

Seminar

Termine:
wöchentlich Mi 14:00 - 16:00 NW1 H 3 - W0040/W0050
PD Dr. Hendrik Vogt

3. Semester (BPO 2020)

VAKTitel der VeranstaltungDozentIn
01-01-04-HM3-ÜÜbungen zu Höhere Mathematik 3
Exercises for Advanced Mathematics 3

Übung

Termine:
wöchentlich Di 14:00 - 16:00 NW1 H 1 - H0020 NW1 N3310 (2 SWS)
wöchentlich Mi 08:00 - 10:00 NW1 N3130
wöchentlich Mi 16:00 - 18:00 NW1 N1250
wöchentlich Do 14:00 - 16:00 NW1 S1270
wöchentlich Fr 08:00 - 10:00 NW1 S1270
Dr. Jun Zhao
01-01-04-HM3-VHöhere Mathematik 3
Advanced Mathematics 3

Vorlesung

Termine:
wöchentlich Mo 10:00 - 12:00 NW1 H 1 - H0020 (2 SWS)
wöchentlich Fr 10:00 - 12:00 NW1 H 2 - W0020 (2 SWS)

Aufgrund der Einführungsveranstaltung der Erstsemester, die am 18.10.2021 im H1 stattfindet, ist der erste Vorlesungstermin der Freitag, 22.10.2021

Dr. Jun Zhao
01-15-04-EmF-VElektrische und magnetische Felder

Vorlesung
ECTS: 6

Termine:
wöchentlich Di 14:00 - 16:00 NW1 H 2 - W0020 (2 SWS)
wöchentlich Mi 14:00 - 17:00 NW1 H 2 - W0020 (3 SWS)
Prof. Dr. Karl-Ludwig Krieger
01-15-04-GdI2-VGrundlagen der Informatik 2

Vorlesung

Termine:
wöchentlich Mo 14:00 - 18:00 NW1 S1260 (4 SWS)
Prof. Dr. Anna Förster
01-15-04-GET2-PGrundlagenlabor der Elektrotechnik II

Praktikum
ECTS: 3

Termine:
wöchentlich Di 08:00 - 10:00 (2 SWS)
wöchentlich Di 10:00 - 12:00 (2 SWS)

Anmeldung und Infos über Stud.IP
Veranstaltungsort: NW1, S3120

Dr.-Ing. Dagmar Peters-Drolshagen
01-15-04-GETTM-PGrundlagenlabor der Elektrotechnik für Technomathematik
ONLINE

Praktikum
ECTS: 3

Termine:
wöchentlich Di 08:00 - 10:00 (2 SWS)
wöchentlich Di 10:00 - 12:00 (2 SWS)

Anmeldung und Infos über Stud.IP

Dr.-Ing. Dagmar Peters-Drolshagen
01-15-04-HM3-SSeminar zu Höhere Mathematik 3
Seminar for Advanced Mathematics 3

Seminar

Termine:
wöchentlich Do 16:00 - 18:00 NW1 S1270 (2 SWS)
Dr. Jun Zhao
01-15-04-LiSy-VLineare Systeme
Linear Systems
Vorlesung und Übung

Vorlesung
ECTS: 4

Termine:
wöchentlich Mo 12:00 - 14:00 NW1 H 1 - H0020 (2 SWS)
wöchentlich Mi 12:00 - 14:00 NW1 H 2 - W0020 (2 SWS)
Prof. Dr.-Ing. Steffen Paul
01-15-04-WdE-VWerkstoffe der Elektrotechnik
Electrical Engineering Materials

Vorlesung
ECTS: 4

Termine:
wöchentlich Mi 10:00 - 12:00 NW1 H 2 - W0020
Prof. Dr.-Ing. Nando Kaminski

5. Semester (BPO 2014)

Grundlagenmodule I-III

Wahlpflichtbereich (Auswahl von 3 Modulen, insgesamt 12 CP)
VAKTitel der VeranstaltungDozentIn
01-15-04-GDT-VGrundlagen der Digitaltechnik
Fundamentals in Digital Technology
Module GTD/GDTW

Vorlesung
ECTS: 6 (4)

Termine:
wöchentlich Mi 08:00 - 10:00 NW1 S1360 (2 SWS)
wöchentlich Do 12:00 - 14:00 NW1 H 1 - H0020 (2 SWS)
wöchentlich Fr 14:00 - 16:00 NW1 H 2 - W0020 (2 SWS)
Prof. Dr. Alberto Garcia-Ortiz
01-15-04-GEE-VGrundlagen der Elektrischen Energietechnik
Fundamentals in Energy Engineering

Vorlesung
ECTS: 4

Termine:
wöchentlich Mo 12:00 - 15:00 NW1 N3130 (3 SWS)
Dr.-Ing. Holger Groke
Prof. Dr. Johanna Myrzik
01-15-04-GNT-VGrundlagen der Nachrichtentechnik
Fundamentals in Information Technology

Vorlesung
ECTS: 4

Termine:
wöchentlich Di 10:00 - 13:00 NW1 S1260 (3 SWS)


Prof. Dr. Armin Dekorsy
01-15-04-GRT-VGrundlagen der Regelungstechnik
Basics of Control Engineering

Vorlesung
ECTS: 4

Termine:
wöchentlich Mo 09:00 - 10:00 NW1 H 3 - W0040/W0050 (1 SWS)
wöchentlich Di 08:00 - 10:00 NW1 H 2 - W0020 (2 SWS)
Prof. Dr. Kai Michels
01-15-04-IMT-VGrundlagen der Technologie / Introduction to Microtechnology (in englischer Sprache)
Introduction to Microtechnology

Vorlesung
ECTS: 4

Termine:
wöchentlich Di 13:00 - 16:00 NW1 H 3 - W0040/W0050 (3 SWS)

Die Vorlesung kann nach Bedarf und Absprache auf Deutsch oder Englisch stattfinden.
Die Übung wird als Block stattfinden und zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

Prof. Dr. Michael Vellekoop

Elektrotechnisches Wahlpflichtfach

VAKTitel der VeranstaltungDozentIn
01-15-04-DSE-VDigitale Signalverarbeitung in der elektrischen Energietechnik
Digital Signal Processing for Electric Power Systems

Vorlesung
ECTS: 4

Termine:
wöchentlich Mi 14:00 - 17:00 NW1 N3130 (3 SWS)
Dr.-Ing. Holger Groke
01-15-04-GAT-VEinführung in die Automatisierungstechnik

Vorlesung

Termine:
zweiwöchentlich (Startwoche: 1) Do 09:00 - 11:00 NW1 S1260
Dr.-Ing. Holger Groke
01-15-04-LT-VHochfrequenztechnik - Leitungstheorie
Microwave Engineering

Vorlesung
ECTS: 4

Termine:
wöchentlich Di 16:00 - 18:00 NW1 S1270
wöchentlich Do 11:00 - 12:00 NW1 S1260
Prof. Dr.-Ing. Martin Schneider

Grundlagenpraktikum I + II

(Auswahl von 2 Modulen, insgesamt 6 CP)
VAKTitel der VeranstaltungDozentIn
01-15-04-GDT-PGrundlagenpraktikum Digitaltechnik
Laboratory Practical Fundamental Digital Technology

Laborübung
ECTS: 3

Termine:
wöchentlich Mi 10:00 - 14:00 (4 SWS)

Bitte bei Laborleiter den
-Studiengang (z.B. ET/IT, WIng)
-vollständigen Namen
  • Matrikelnummer hinterlegen
  • sowie in Pabo (wie bei Prüfungen üblich) anmelden
um CPs zu bekommen

Please inform Tutor about your study programm, your complete name and your matriculation number and sign up in Pabo in order to receive your CPs

Prof. Dr. Alberto Garcia-Ortiz
01-15-04-GEE-PGrundlagenpraktikum Elektrische Energietechnik
Laboratory for Fundamentals in Elektrical Power Systems

Laborübung
ECTS: 3
Dr.-Ing. Holger Groke
01-15-04-GNT-PGrundlagenpraktikum Nachrichtentechnik
Laboratory Practical I Fundamental Communication Engineering

Laborübung
ECTS: 3

Dieses Labor findet alle 14 Tage statt und wird donnerstags und freitags angeboten. Bitte tragen Sie sich in eine der beiden Gruppen ein. In welchen Kalenderwochen (gerade oder ungerade) das Labor stattfinden wird, wird beim Vorbesprechungstermin festgelegt.

Prof. Dr. Armin Dekorsy
Dr. Dirk Wübben

Vertiefungsprojekte

Die Vertiefungsprojekte werden im Winter- und Sommersemester angeboten. 8CP
VAKTitel der VeranstaltungDozentIn
01-15-04-PBSc-DekorsyVertiefungsprojekt BSc; "Methoden und Verfahren der Signal- und Datenverarbeitung zur Nachrichtenübertragung"
Specialisation Projekt

Kurs
ECTS: 8

Die Aufgabenstellungen orientieren sich inhaltlich an aktuellen Forschungsgebieten der Nachrichtenübertragung. Darüber erfolgt die Integration des forschenden Lernens in das Studium und Herstellung eines direkten Praxisbezugs.
Die konkreten Aufgabenstellungen werden individuell vereinbart und unter Anleitung durch einen Betreuer/eine Betreuerin bearbeitet.
Die Bearbeitung kann sowohl während der Vorlesungszeit als auch in der vorlesungsfreien Zeit durchgeführt werden, so dass eine optimale Organisation mit den sonstigen zeitlichen Anforderungen der Studierenden erreicht wird.

Prof. Dr. Armin Dekorsy
01-15-04-PBSc-FörsterVertiefungsprojekt BSc: "Nachhaltige Kommunikationsnetze"
Specialisation Project

Kurs
ECTS: 8
Prof. Dr. Anna Förster
01-15-04-PBSc-Garcia-OrtizVertiefungsprojekt BSc; Integrierte Digitaltechnik für eingebettete Systeme
Specialisation Project

Kurs
ECTS: 8
Prof. Dr. Alberto Garcia-Ortiz
01-15-04-PBSc-GrokeVertiefungsprojekt BSc; Signal- und modellbasierte Zustandserfassung und -überwachung von Energieanlagen
Specialisation Project: Signal- and model-based condition-monitoring of power systems

Kurs
ECTS: 8

Die Aufgabenstellungen orientieren sich inhaltlich an aktuellen Forschungsgebieten der elektrischen Energietechnik mit besonderem Schwerpunkt im Bereich der Steuerung und Überwachung elektrischer Energieanlagen. Darüber erfolgt die Integration des forschenden Lernens in das Studium und die Herstellung eines direkten Praxisbezuges.

Die konkreten Aufgabenstellungen werden individuell vereinbart und unter Anleitung durch einen Betreuer/eine Betreuerin bearbeitet.

Die Bearbeitung kann sowohl während der Vorlesungszeit als auch in der vorlesungsfreien Zeit durchgeführt werden, so dass eine optimale Organisation mit den sonstigen zeitlichen Anforderungen der Studierenden erreicht wird.

Dr.-Ing. Holger Groke
01-15-04-PBSc-KaminskiVertiefungsprojekt BSc; Charakterisierung, Simulation und Modellbildung von Leistungshalbleiterbauelementen
Specialisation Project

Kurs
ECTS: 8
Prof. Dr.-Ing. Nando Kaminski
01-15-04-PBSc-KriegerVertiefungsprojekt BSc; Hard- und Softwareentwurf für Echtzeitsysteme
Specialization Project: Hardware and Software Development for Real Time Systems

Projektplenum
ECTS: 8

Die Aufgabenstellungen orientieren sich inhaltlich an aktuellen Forschungsgebieten der elektronischen Echtzeitsysteme in Fahrzeugen. Darüber erfolgt die Integration des forschenden Lernens in das Studium und die Herstellung eines direkten Praxisbezuges.
Die konkreten Aufgabenstellungen werden individuell vereinbart und unter Anleitung durch einen Betreuer/eine Betreuerin bearbeitet.
Die Bearbeitung kann sowohl während der Vorlesungszeit als auch in der vorlesungsfreien Zeit durchgeführt werden, so dass eine optimale Organisation mit den sonstigen zeitlichen Anforderungen der Studierenden erreicht wird.

Prof. Dr. Karl-Ludwig Krieger
01-15-04-PBSc-LüssemVertiefungsprojekt BSc; Entwurf und Technologie für Mikrosensoren
Specialisation Project

Kurs
ECTS: 8

Die konkrete Aufgabenstellung wird individuell vereinbart.
Informationen: http://www.imsas.uni-bremen.de/fileadmin/images/education/Liste_moeglicher_Studentenarbeiten.pdf

Björn Lüssem
01-15-04-PBSc-MichelsVertiefungsprojekt BSc "Regelungstechnische Anwendungen"
Specialisation Project "Control Theory Applications"

Kurs
ECTS: 8
Prof. Dr. Kai Michels
01-15-04-PBSc-MyrzikVertiefungsprojekt BSc "Aspekte zu zukünftigen elektrischen Energieversorgungsnetzen"
Specialisation Project: Aspects of future electrical grids

Kurs
ECTS: 8

Die Aufgabenstellungen orientieren sich inhaltlich an aktuellen Forschungsgebieten. Darüber erfolgt die Integration des forschenden Lernens in das Studium und die Herstellung eines direkten Praxisbezuges.

Die konkreten Aufgabenstellungen werden individuell vereinbart und unter Anleitung durch einen Betreuer/eine Betreuerin bearbeitet.

Die Bearbeitung kann sowohl während der Vorlesungszeit als auch in der vorlesungsfreien Zeit durchgeführt werden, so dass eine optimale Organisation mit den sonstigen zeitlichen Anforderungen der Studierenden erreicht wird.

Prof. Dr. Johanna Myrzik
Holm Hinners
01-15-04-PBSc-OrlikVertiefungsprojekt BSc - Leistungselektronik in der elektrischen Energietechnik
Specialization Project: Power electronics in electrical energy technology

Forschungspraktikum

Die Aufgabenstellungen orientieren sich inhaltlich an aktuellen Forschungsgebieten der elektrischen Energie- und Antriebstechnik. Darüber erfolgt die Integration des forschenden Lernens in das Studium und die Herstellung eines direkten Praxisbezuges.
Die konkreten Aufgabenstellungen werden individuell vereinbart und unter Anleitung durch einen Betreuer/eine Betreuerin bearbeitet.

Die Bearbeitung kann sowohl während der Vorlesungszeit als auch in der vorlesungsfreien Zeit durchgeführt werden, so dass eine optimale Organisation mit den sonstigen zeitlichen Anforderungen der Studierenden erreicht wird.

Prof. Dr.-Ing. Bernd Orlik
01-15-04-PBSc-PaulVertiefungsprojekt BSc; Entwurf von Schaltungen mit unterschiedlichsten Anforderungen
Specialisation Project

Kurs
ECTS: 8
Prof. Dr.-Ing. Steffen Paul
01-15-04-PBSc-SchneiderVertiefungsprojekt BSc - Antennen und Wellenleiter für HF-Systeme: Entwurf, Simulation und prototypische Realisierung
Specialisation Project

Kurs
ECTS: 8
Prof. Dr.-Ing. Martin Schneider
01-15-04-PBSc-VellekoopVertiefungsprojekt BSc - Entwurf, Herstellung und Charakterisierung von Mikrosensoren und -systemen
Specialisation Project

Kurs
ECTS: 8
Prof. Dr. Michael Vellekoop