Zum Inhalt springen

Nachrichten

Neue Lerntechnologien ausprobieren bei der Info-Tour „Erfahrbares Lernen“

BMBF-geförderte Veranstaltung des TZI lädt Vertreter aus Schulen, Wissenschaft, Unternehmen und Politik am 6. November 2018 in die Bremer Überseestadt ein.

Die Digitalisierung eröffnet viele neue Möglichkeiten für die Vermittlung von Wissen. Informationen lassen sich auf vielfältige Weise darstellen und animieren, um das Lernen abwechslungsreicher zu gestalten. Gleichzeitig können die Lernenden komplexe Zusammenhänge mit unterschiedlichen Sinnen erfahren, beispielsweise wenn sie eine mathematische Aufgabe durch Gestensteuerung oder durch das Zusammenfügen elektronischer Elemente lösen. Neue Ansätze für derartige Lernformen präsentiert die Informationstour „Erfahrbares Lernen“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung am 6. November im Rahmen von zwei Veranstaltungen in Bremen (beide im Hudson Event Loft, Konsul-Smidt-Straße 8D, 28217 Bremen). Gastgeber ist das Technologie-Zentrum Informatik und Informationstechnik (TZI) der Universität Bremen mit dem Projekt „Multimodal Algebra Lernen“ (MAL)

Das Nachmittagsprogramm richtet sich unter dem Titel „Digitalisierung in der Bildung“ primär an Vertreter aus Bildung und Wissenschaft, während das Abendprogramm – in Kooperation mit dem Innovationsnetzwerk i2b – zusätzlich verstärkt die Wirtschaft und Politik anspricht. 

Von 13 bis 17.30 Uhr präsentieren die beteiligten Einrichtungen ihre Demonstratoren zunächst verschiedenen Schulgruppen sowie der interessierten Öffentlichkeit. Von 14 bis 16 Uhr hält das Programm mehrere Vorträge und eine Diskussion rund um das Thema „Wirksamkeit digitaler Medien in der Schule“ bereit. 

Die Abendveranstaltung wird von 19 bis 22 Uhr unter dem Titel „Neue Technologien für Training und Lernen – Wie Mixed Reality Wissen begreifbar macht" ausgerichtet. Nach einer Keynote von Prof. Dr. Rainer Malaka (Universität Bremen) diskutieren Vertreter aus Wirtschaft und Wissenschaft mit der Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit und Verbraucherschutz, Prof. Dr. Eva Quante-Brandt, über die Chancen von neuen Lerntechnologien für die Gesellschaft. Die Demonstratoren werden auch am Abend zu besichtigen sein.

Programm und Anmeldung für den Nachmittag:
https://ssl.vdivde-it.de/registration/2760/

Programm und Anmeldungen zur Abendveranstaltung:
https://www.i2b.de/detail/i2b-meet-up-neue-technologien-fuer-training-und-lernen-wie-mixed-reality-wissen-begreifbar-macht/

Aktualisiert von: TZI