Zum Inhalt springen

Nachrichten

Strom, Spannung und Computer: Ferienprogramm für Kinder

Vom 6. bis 8. August können Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Programms „Kids4MINT“ an der Universität Bremen mit Technik experimentieren.

Technik verständlich und erlebbar machen – das ist das Ziel des Programms „Kids4MINT“, das vom Technologie-Zentrum Informatik und Informationstechnik (TZI) der Universität Bremen in der letzten Woche der Sommerferien für Schülerinnen und Schüler der 4. bis 6. Klassen angeboten wird. Von Montag bis Mittwoch, 6. bis 8. August 2018, geht es auf spielerische Weise um die Themen Strom, Spannung und Computer.

Lebendigen Umgang mit technischen Sachverhalten fördern

In einer kleinen Gruppe erfahren die Kinder, wie ein Motor funktioniert und was benötigt wird, damit eine Lampe leuchtet. Anhand von leicht verständlichen Versuchen finden die Teilnehmenden heraus, was Magnete mit einem Motor zu tun haben und wie sich eine Lampe zum Blinken bringen lässt. Am Ende nehmen alle Schülerinnen und Schüler ihren eigenen Motor mit nach Hause.

Während des gesamten Projekts werden die Kinder von erfahrenen Betreuern begleitet. Begonnen wird jeder Tag mit einem gemeinsamen Frühstück. Bis zum Mittagessen in der Mensa der Universität tüftelt die Gruppe an verschiedenen Aufgaben. Am Nachmittag können die Nachwuchsforschenden das Gelernte in spannenden Spielen in die Tat umsetzen.

Teilnahmegebühren werden nicht erhoben, lediglich eine Verpflegungspauschale von 15 Euro fällt an. Durchgeführt wird das Projekt von der TZI-Arbeitsgruppe ComNets unter Leitung von Professorin Dr. Anna Förster im Gebäude NW1 der Universität Bremen, Fachbereich Physik/Elektrotechnik, Otto-Hahn-Allee 1. Die Otaris Interactive Services GmbH unterstützt das Ferienprogramm. Um Anmeldung per E-Mail bis zum 20. Juni wird gebeten unter: kids4mint@fb1.uni-bremen.de.

Weitere Informationen:
www.comnets.uni-bremen.de/kids4mint

Aktualisiert von: TZI