Zum Inhalt springen

Anreise & Verkehr

Anreise

Wenn Sie von der A1 kommen, wechseln Sie am Bremer Kreuz auf die A27 in Richtung Bremen-Bremerhaven. Sie verlassen die A27 an der Abfahrt Universität / Horn-Lehe und fahren Richtung Centrum/Universität.

Auf dem Campus und im Technologiepark Universität sind ausreichend Parkplätze vorhanden. Die Parkplätze der Uni Bremen sind kostenpflichtig. Die Parkgebühren (1,00 Euro pro Tag auf den Außenflächen und 1,50 Euro pro Tag in der Tiefgarage) werden zum Teil bei der Einfahrt bezahlt. Bezahlt werden kann in bar (passend zahlen, es wird nicht an allen Automaten Wechselgeld herausgegeben) oder bargeldlos mit Geldkarte.

Die Lage der Haltestellen im Campusbereich zeigt der Lageplan.
Folgende Linien der Bremer Straßenbahn AG (BSAG) halten an der Haltestelle Universität/Zentralbereich: 6, 21, 22, 28, 31.

Zum Fahrplaner

 

Planen Sie Ihre Reise mit der Deutschen Bahn zum Bremer Hbf. Sie verlassen den Hauptbahnhof Richtung Süden (Stadtmitte). Taxen, Busse und Straßenbahnen fahren direkt vom Bahnhofsvorplatz aus. Für die Weiterfahrt zur Universität Bremen mit dem Taxi zahlen Sie ca. 15 Euro. Günstiger ist es mit der Straßenbahn: Sie nehmen die Linie 6 Richtung Universität. Sie haben die Möglichkeit, an den Haltestellen Universität Süd, Universität/Zentralbereich oder an der Endhaltestelle Universität Nord auszusteigen.

Zum Fahrplaner

Für die Weiterfahrt vom Bremer Flughafen (BRE) zur Universität Bremen mit dem Taxi zahlen Sie ca. 24 Euro. Die Straßenbahnlinie 6 fährt vom Flughafen direkt zur Universität. Sie haben die Möglichkeiten an den Haltestellen Universität Süd, Universität/Zentralbereich oder an der Endhaltestelle Universität Nord auszusteigen.

Zum Fahrplaner

SemesterTicket

Wer bekommt das SemesterTicket?

Studierende der Universität Bremen erhalten das SemesterTicket des Verkehrsverbund Bremen-Niedersachsen (VBN). Die Kosten dafür sind im Semesterbeitrag​​​​​​​ enthalten. Das SemesterTicket gilt an allen Tagen für beliebig viele Fahrten. Die Infobroschüre des VBN informiert, wo genau das SemesterTicket gilt.

Wer organisiert das SemesterTicket?

Der AStA der Universität Bremen verhandelt mit den Verkehrsbetrieben über Kosten und Geltungsbereich des SemesterTickets. Über aktuelle Entwicklungen berichtet der AStA auf seiner Webseite.

Anleitung zum SemesterTicket

Jobticket

Beschäftigte des bremischen öffentlichen Dienstes können im Rahmen des VBN-Tarifs ein JobTicket erhalten. Inhaber des JobTickets können Montag bis Freitag ab 19:00 Uhr (innerhalb der beantragten Tarifzonen) sowie am Wochenende und an Feiertagen ganztags (im gesamten VBN-Netz) einen weiteren Erwachsenen und bis zu 4 Kinder unter 15 Jahren mitzunehmen. Dies gilt nicht bei JobTickets für Auszubildende (vgl. Ziffer 2.5.8 der Tarifbestimmungen und Beförderungsbedingungen). Die Inhaber sowie die Personen, die sie kostenlos mitnehmen dürfen, müssen keinen Nachtzuschlag (1 Euro pro Fahrt), bei der BSAG, VBN sowie in den Nachtschwärmerlinien zahlen. Weitere Auskünfte zu Preisen, Voraussetzungen und zur Beantragung erteilt das Personaldezernat.

Aktualisiert von: Content