Zum Hauptinhalt springen

Event

Salon Tier Kerstin Pannhorst

Ort: Online via Zoom
Beginn: 10. Juni 2021, 18:00 Uhr
Ende: 10. Juni 2021, 20:00 Uhr

10. Juni 2021, 18.00 Uhr

,Winged insects in all the daintiness of actual life’: Schmetterlingsschuppen auf Papier und Seide in Japan um 1900.
Vortrag von Kerstin Pannhorst (Wissenschaftshistorikerin, Berlin)


via Zoom: https://uni-bremen.zoom.us/j/98442703903?pwd=cWNzbDdZbGtRd1RBbWIvaXpEOWZ2Zz09


SALON TIER

Eine Online-Veranstaltungsreihe kuratiert von Silke Förschler, Christiane Keim und Astrid Silvia Schönhagen im Rahmen des Projekts c/o HABITAT TIER

Tiere sind auf unterschiedliche Art und Weise Teil unserer häuslichen Umgebung. So werden ihnen in menschlichen Domizilen eigene Wohnstätten eingerichtet, als sog. Ungeziefer hingegen gelten sie als ungebetene Gäste in den menscheneigenen ‚vier Wänden‘. Tierliche Materialien wie Felle und Häute wiederum dienen der wohnlichen Ausgestaltung von Innenräumen. Tiere entwickeln aber auch selbst Strategien des Sich- Einrichtens in unterschiedlichen Territorien und Habitaten – ob in unmittelbarer Nähe des Menschen oder in Distanz zu diesem. Im gemeinsam oder getrennt ,bewohnten‘ Raum zeigt sich somit eine Vielfalt an Mensch-Tier-Relationen, die teilweise im Widerspruch zueinander stehen, teilweise erstaunen und erheitern.

In der Tradition der Salons des 18. und 19. Jahrhunderts laden wir im Rahmen unserer Lecture Series „SALON TIER“ das Publikum dazu ein, mit unseren Gästen über verschiedene Ausprägungen menschlichen und tierlichen Zusammenlebens und -wohnens zu diskutieren. Anliegen ist es, das Konzept der Kohabitation von Mensch und Tier neu zu denken.

Die Reihe findet statt in Kooperation mit dem Projektraum XPINKY Berlin (Berlin- Adlershof) sowie dem Forschungsfeld wohnen+/-ausstellen, Institut für Kunstwissenschaft – Filmwissenschaft – Kunstpädagogik und Mariann Steegmann Institut. Kunst & Gender an der Universität Bremen.