Zum Hauptinhalt springen

Detailansicht

Positiver Lerneffekt von Uni-App WiWiNow

Die App WiWiNow des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaft der Universität Bremen steigert die Lernleistungen der Studierenden. Das zeigt eine bisher unveröffentlichte empirische Untersuchung. Damit hat die App zur Unterstützung der Lehre und des Lernens an der Universität einen nachweisbaren Effekt.

Entwickelt hat die App WiWiNow ein Team um Professor Jochen Zimmermann. Sie ist ein wesentlicher Baustein im Ausbau der digitalen Lehre. „Die Corona-Pandemie stellt auch die Hochschullehre vor neue Herausforderungen. Der Fachbereich Wirtschaftswissenschaft setzt mit diesem Projekt die Digitalisierung der Lehre konsequent um“, so der Wirtschaftswissenschaftler.

App-Nutzende haben höhere Punktzahl in Klausur

Erstmals ist die App in der Veranstaltung „Rechnungswesen und Abschluss“ im Wintersemester 20/21 zum Einsatz gekommen. Eine begleitende Studie der beteiligten Wissenschaftler Florian Johannsen, Martin Knipp, Thomas Loy, Johannes Voshaar und Jochen Zimmermann zeigt: Die App-Nutzung hat einen signifikant positiven Effekt auf die Klausurergebnisse. Das heißt, dass Studierende, die die App ernsthaft nutzen, eine signifikant höhere Punktzahl in der Klausur erreichen, als diejenigen, die die App nicht ernsthaft nutzen.

Von 731 Personen, die an der der Abschlussklausur der Veranstaltung teilnahmen, haben sich 668 in der WiWiNow-App registriert. In einer Umfrage unter 120 Studierenden bestätigen 77 Prozent, dass die App ihre Lernmotivation gesteigert hat; 78 Prozent würden die App weiterempfehlen.

Anhaltende Motivation durch Gamification

Die App stellt Übungs- und Quizaufgaben sowie Werkzeuge zur Selbstorganisation bereit, etwa individuelles Lernzeittracking, eine Veranstaltungsübersicht sowie einen Kalenderexport wichtiger Termine mit anschließender Erinnerungsfunktion mittels Push-Benachrichtigung. Zu einer anhaltenden Motivation der Studierenden tragen spieltypische Elemente wie ein zu absolvierendes Quiz und ein Ranking bei. . Darüber hinaus werden in der App Vorlesungen in digitaler Form und andere Lernvideos zur Verfügung gestellt.

Auch im Hörsaal selbst soll die Applikation Anwendung finden, sobald Präsenzveranstaltungen wieder möglich sind. Durch interaktive Umfragen während der Lehrveranstaltung soll den Studierenden eine direkte, niederschwellige Beteiligung ermöglicht werden.

Projekt WiWiNow

Das Digitalisierungsprojekt WiWiNow ist ein interdisziplinäres Projekt von Wirtschaftswissenschaftlern und Wirtschaftsinformatikern der Universität Bremen sowie der Hochschule Schmalkalden mit dem Ziel, innovative technologische Lösungen auch auf das Lehren und das Lernen im universitären Kontext zu übertragen. Die App für iOS und Android ist kostenfrei erhältlich.

Weitere Informationen

WiWiNow-Projekt: www.wiwinow.de

up2date-Artikel: https://up2date.uni-bremen.de/lehre-studium/wow-wiwinow

Johannsen, Florian; Knipp, Martin; Loy, Thomas; Voshaar, Johannes; Zimmermann, Jochen (2021) im Erscheinen: A Mobile App to Support Students in the „Transition-In“ Phase, in: Twenty-Ninth European Conference of Information Systems (ECIS 2021).

www.uni-bremen.de

Fragen beantwortet:

Professor Dr. Dr. h.c. Jochen Zimmermann
Professor für ABWL, Unternehmensrechnung und Controlling
Universität Bremen
Tel.: +49 421 218-666 80
jzimmermannprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

 

Professor Jochen Zimmermann und der wissenschaftliche Mitarbeiter Martin Knipp gehören zum Team, das die App WiWiNow entwickelt hat.
Professor Jochen Zimmermann und der wissenschaftliche Mitarbeiter Martin Knipp gehören zum Team, das die App WiWiNow entwickelt hat.