Zum Inhalt springen

Prozessevaluation des Projektes BIWAQ/IdA bei der WaBeQ GmbH

Laufzeit: 2009 bis 2012

Ziel der Evaluation war die Identifizierung von Erfolgsfaktoren für die nachhaltige Integration von Jugendlichen und jungen Erwachsenen in den ersten Arbeitsmarkt sowie die effiziente Begleitung und Unterstützung des Projekts. Dabei standen vor allem gelingende und hemmende Faktoren bei den Übergängen in Ausbildung sowie im weiteren Verlauf in Erwerbsarbeit im Mittelpunkt des Erkenntnisinteresses.

Die externe Evaluation einer auf vier Jahre angelegten Bildungsmaßnahme zielte auf die Identifizierung von Erfolgsfaktoren für die nachhaltige Integration von Jugendlichen und jungen Erwachsenen in den ersten Arbeitsmarkt sowie die effiziente Begleitung und Unterstützung des Projekts. Die Prozessevaluation wurde mit unterschiedlichen Verfahren durchgeführt und folgte dem Axiom der Triangulation. Durch die Kopplung quantitativer und qualitativer Daten wurden unterschiedlichen Aufgabenbereiche des Projekts nach ihren je spezifischen Anforderungen gezielt untersucht.

Aus den gewonnenen Daten wurde eine Broschüre mit Handlungsempfehlungen erstellt, die gelingende Faktoren aufnimmt, um die Integration sozialräumlicher ausgerichteter Programme in der Region zu unterstützen. Dabei standen vor allem gelingende und hemmende Faktoren bei den Übergängen in Ausbildung sowie im weiteren Verlauf in Erwerbsarbeit im Mittelpunkt des Erkenntnisinteresses. Darüber hinaus dienten die Ergebnisse als Ergebnistransfer für das BIWAQ Gesamtprogramm.

 

Kontakt

Dr. Eva Anslinger
Telefon (Büro): +49 (0) 421 - 218 56 712
E-Mail: eva.anslinger(at)uni-bremen.de

 

Finanzierung

Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung und dem europäischen Sozialfond (ESF)