Zum Inhalt springen

Mediatized Worlds: Culture and Society in a Media Age

Internationale SPP-Tagung "Mediatisierte Welten" (14.-15. April 2011)
DFG-SPP "Mediatized Worlds"

Unter dem Titel „Mediatized Worlds: Culture and Society in a Media Age“ richtete das ZeMKI am 14. und 15. April 2011 im Bremer Haus der Wissenschaft die erste internationale Fachtagung des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Schwerpunktprogramms 1505 „Mediatisierte Welten“ aus.
 
Die Konferenz bot ein breites internationales Forum für den wissenschaftlichen Austausch zu der Erforschung des Wechselverhältnisses zwischen dem Wandel von Medien und Kommunikation, Kultur, Politik und Gesellschaft. Damit war die Tagung Auftakt zu einer Reihe von Veranstaltungen, die sich im Rahmen des DFG-Schwerpunktprogramms mit Fragen zum aktuellen Medienwandel beschäftigen. Entsprechend hoch war die Resonanz in der Medien- und Kommunikationswissenschaft: Mehr als 130 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus über 20 Ländern nutzten die Gelegenheit, an der fachlichen Diskussion teilzunehmen.
 
Zu den Vortragenden zählten dabei sowohl renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, etwa die Keynote-Speaker Nick Couldry (Großbritannien), Stig Hjarvard (Dänemark), Hubert Knoblauch (Deutschland) und Lynn Spigel (USA), als auch ambitionierte junge Forscherinnen und Forscher, die aktuelle Forschungsprojekte präsentierten. Ziel der 18 Panel und 58 Vorträge war es, nicht nur gegenwärtige Ansätze zur Mediatisierungsforschung vorzustellen, sondern zugleich Akzente für die künftige Forschung in diesem Feld zu setzen.
 
In diesem Sinne gestaltete sich das Spektrum der Themen breit: Neben grundlegenden Diskussionen darüber, wie der Wandel von Medien und Kommunikation gefasst werden kann – was also Mediatisierung ist und was Mediatisierungsforschung leisten kann – lieferten zahlreiche Vorträge Beispiele und Anregungen in theoretischer und methodischer Hinsicht: von mobilen Lebenswelten über politische Partizipation und Medien bis hin zur Mediatisierung im Berufsalltag oder aber im Gesundheitswesen.
 
Darüber hinaus bot eine Reihe Rahmenveranstaltungen, vor allem das gemeinsame Abendessen im Restaurant Weserhaus in der Atmosphäre der Landesrundfunkanstalt Radio Bremen, den Forscherinnen und Forschern Gelegenheit, Kontakte zu knüpfen und so ihre Forschungsnetzwerke auszubauen. Nicht zuletzt lieferte die Fachtagung damit einen Beitrag zu Kooperationen und gemeinsamer Projektarbeit in der internationalen Fachgemeinschaft der Medien- und Kommunikationswissenschaft.
 
Veranstalter der Fachtagung war das Koordinationsprojekt des DFG-Schwerpunktprogramms „Mediatisierte Welten“ unter der Leitung von Professor Dr. Friedrich Krotz in Kooperation mit dem Zentrum für Medien-, Kommunikations- und Informationsforschung (ZeMKI).

 

Kontakt:
Prof. Dr. Friedrich Krotz (Koordinator des SPP „Mediatisierte Welten“)
Zentrum für Medien-, Kommunikations- und Informationsforschung (ZeMKI)
Tel.: 0421/218-67625
E-Mail: krotz[at]uni-bremen.de
www.mediatisiertewelten.de 

Aktualisiert von: Maier