Symposium: Fachbezogene Bildungsprozesse in Transformation (FaBiT)

Wandel erforschen und gestalten

Mathematikstudentin mit Laptop

Ziel und Konzept

Das Symposium befasst sich mit der Frage, welche Expertise zur Gestaltung von Wandel an Bildungsprozessen beteiligte Akteure benötigen, um die Transformation von Bildungsprozessen aktiv begleiten zu können. Eine solche Expertise wird durch gesellschaftspolitische Veränderungen und den daraus entstehenden Reformdruck notwendig, der sich auf Bildungssysteme und -institutionen und nicht zuletzt auf die konkret dort tätigen Personen auswirkt.

Das zweitägige Symposium bietet deshalb der Frage Raum, wie entsprechende Kompetenzen im lehrerbildenden Studium vermittelt und erworben werden können, um die Studierenden als angehende Lehrkräfte auf diese Herausforderungen vorzubereiten.

Im Mittelpunkt steht der methodische Ansatz Design Based Research, der in zwei Vorträgen vorgestellt und diskutiert wird. An konkreten Projekten der Universität Bremen und der Humboldt-Universität zu Berlin wird der Frage nachgegangen, inwieweit mit diesem Zugang Forschungs- und Berufsfeldorientierung in der Lehramtsausbildung gleichermaßen umgesetzt werden können.

Das vollständige Programm entnehmen Sie bitte dem Tagungsflyer (rechte Spalte).

Wann und wo

Das Symposium findet statt am Donnerstag, den 10. Oktober (11:00 bis 18:00 Uhr), und am Freitag, den 11. Oktober 2013 (10:00 bis 14:30 Uhr).

Veranstaltungsort ist die Universität Bremen, Seminar- und Forschungsverfügungsgebäude (SFG), Raum 1040.
Zum Lageplan der Universität Bremen

Anmeldung

Die Teilnahme am Symposium ist kostenlos. Für Getränke bitten wir vor Ort um einen Unkostenbeitrag von 5 Euro.

Interessierte melden sich über die Anmeldemaske unten an. Sie können sich sowohl für das gesamte Symposium als auch einzeln für einen oder beide Vorträge anmelden.

Kontakt

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Regine Komoss oder Sonja Bandorski vom Zentrum für Lehrerbildung der Universität Bremen.