Projekte & Forschung

Mit der Überführung in eine wissenschaftliche Einrichtung (Inkrafttreten der Satzung am 21.02.2018) wird am  Zentrum für Lehrerinnen-/Lehrerbildung und Bildungsforschung verstärkt Forschung etabliert. Diese ist am ZfLB zum einen eng verbunden mit den hier angesiedelten Entwicklungsprojekten (z. B. Schnittstellen gestalten oder ForstAintegriert Lehramt³) im Bereich der Lehrer-/Lehrerinnenbildung sowie den zugehörigen wissenschaftlichen Projektevaluationen.

Innerhalb einiger Entwicklungsprojekte wird im Kontext von Qualifikationsarbeiten geforscht; die entsprechenden Graduiertenprogramme werden im ZfLB koordiniert bzw. sind dort angesiedelt. Aus dem Promotionskolleg der „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ hat sich zwischenzeitlich das Doc-Netzwerk „Reflective Practitioner in der Lehrer*innenbildung“ gegründet.

Zum anderen ist mit der „Dualen Promotion“ ein innovatives Qualifizierungsprogramm in der Lehrer-/Lehrerinnenbildung am ZfLB angesiedelt. Im Programm „Duale Promotion“ werden wissenschaftliche Qualifikation und Referendariat miteinander verbunden.

Folgende Projekte werden im ZfLB im Bereich der Lehrer-/Lehrerinnenbildung koordiniert:

Universität Bremen

Schnittstellen gestalten - Qualitätsoffensive Lehrerbildung

Das Bremer Projekt „Schnittstellen gestalten - Lehrerbildung entlang des Leitbildes des Reflective Practitioner an der Universität Bremen“ greift die zentralen Handlungsfelder des Bund-Länder-Programms auf.

.

Die Duale Promotion in der Lehrerbildung

Die Duale Promotion verbindet das Referendariat mit einer Promotion und bietet damit einen bundesweit einzigartigen Qualifikationsweg. Sie schließt sowohl mit dem zweiten Staatsexamen als auch der Promotion in der Fachdidaktik in einem der beteiligten Schulfächer ab.

Aktualisiert von: ZfLB