Zum Hauptinhalt springen

Kommunikation und Information

Die Wahl der jeweils passenden Kommunikations-Werkzeugs sollte sich nach der Gruppengröße und den technischen Möglichkeiten Ihrer Zielgruppe richten. In großen Gruppen empfiehlt sich eine eher asynchrone Kommunikation bzw. eine offene Struktur von Kommunikationsräumen, um möglichst viele Personen gleichzeitig anzusprechen und wichtige Informationen nicht mehrfach liefern zu müssen (z.B. Ankündigungen, Informationsseite, Forum, Nachricht an Alle). Je mehr Personen Sie erreichen wollen, desto klarer sollten Ihre Kommunikationswege sein und desto weniger wird es möglich sein, direkte Kommunikationswege wie individuelle E-Mails und Videokonferenzen zu nutzen. In kleineren Gruppen und Forschungsteams können auch technisch und interpersonell aufwändigere Werkzeuge wie Chats, Videokonferenzen oder Virtual Classroom genutzt werden. Denken Sie daran, dass nicht alle Studierenden technisch für die Durchführung von Videokonferenzen oder Virtual Classroom Szenarien gerüstet sind.

Ankündigungen/News (Stud.IP)

Nutzen Sie die veranstaltungsinternen Ankündigungen, um wichtige und/oder aktuelle Informationen prominent zu platzieren.

mehr

Informationsseite (Stud.IP)

Sie können die statischen Informationsseiten nutzen, um bspw. eine FAQ, Linksammlungen, Handlungsempfehlungen, oder auch Formalia Ihrer Veranstaltung mitzuteilen.

Forum (Stud.IP)

Mit Hilfe des Forums können Veranstaltungs interne FAQs, wie Fragen zu Inhalten oder zur Organisation, beantwortet und so effizient Hilfestellungen für viele gleichzeitig gegeben werden.

mehr

Nachrichten an alle Teilnehmenden (Stud.IP)

Unter dem Reiter Teilnehmende der betreffenden Stud.IP-Veranstaltung findet man in der Aktionsbox auch "Nachricht an alle (Rundmail)". Diese Nachrichten werden als Stud.IP-interne Nachrichten versendet und, sofern die Teilnehmenden dies nicht selber deaktiviert haben, auch als E-Mail an den Uni-Account weitergeleitet.

Kurze Videobotschaften

Sie können z.B. mithilfe von Opencast Studio oder einfach mit dem Smartphone oder Tablet kurze Videobotschaften erstellen und diese mithilfe des Videomanagers in Stud.IP bereitstellen.

Audiobotschaften / Voice Mails

Mit der freien Software Audacity oder einfach mit einem beliebigen Sprachrekorder auf Smartphone oder Tablet können Sie Audiobotschaften aufnehmen und im Dateibereich Ihrer Veranstaltung zur Verfügung stellen. Ggf. muss die Datei noch zu mp3 konvertiert werden.

Instant Messaging / Chat

An der Universität Bremen stehen verschiedene Chat-Systeme zur Verfügung. Innerhalb von Stud.IP kann das einfache Kommunikationswerkzeug Blubber, eine Mischung aus Forum und Chat genutzt werden. Das ZfN bietet im Testbetrieb die Instant-Messaging-Plattformen Rocket.Chat und Jabber an.

Fragen der Studierenden mit frag.jetzt sammeln und gewichten lassen

frag.jetzt ist ein Tool, welches es Teilnehmenden einer Präsenz- oder Online-Veranstaltung  auf sehr einfache Weise ermöglicht, anonym Fragen an die Moderation zu stellen. Die Fragen können vor der Beantwortung von den Teilnehmern der Veranstaltung gewichtet werden (Up- and Down-Voting), so dass auf dringende Fragen zuerst eingegangen werden kann. frag.jetzt ist einfach in der Verwendung, datenschutzkonform, gratis und bedarf auf Seiten der Studierenden keiner Anmeldung oder eines Downloads.

Startseite frag.jetzt | Tutorial auf erwachsenenbildung.at

Videokonferenzen via Stud.IP

Das ZMML stellt über das Meetings-PlugIn die Möglichkeit zur Verfügung, BigBlueButton (BBB) innerhalb von Stud.IP zu nutzen (Anleitung BBB in Stud.IP). Auch ZOOM-Konferenzen können jetzt über Stud.IP verwaltet und aufgerufen werden (Anleitung ZOOM in Stud.IP).

Informationen und Anleitungen der Medienstelle zu Videokonferenzsystemen der Universität Bremen (u.a. ZOOM und StarLeaf). Bitte beachten Sie die VC-Policy der Universität Bremen (deutsch | english)