Zum Inhalt springen

FB01 - Grundlagen der Informatik I

Fachbereich 1 - Prof. Dr. Anna Förster

Impressionen vom Hackathon

Aus der Vorlesung wird eine Phase konzentrierter und aktiver Gruppenarbeit

Über das Projekt

Im Rahmen des Projekts wird die Veranstaltung „Informatik I“ auf das Inverted classroom Format umgestellt. Die Vorlesungsinhalte werden didaktisch aufbereitet und im Rahmen von Videos und begleitendem Material online zur Verfügung gestellt. Die Videos werden als Kombination aus Studioaufnahme und Screencast erstellt, um den Anforderungen der verschiedenen
Lerninhalte gerecht zu werden (Programmierbeispiele, Theorie, etc). Die Studierenden können sich die Lerninhalte zeitlich-räumlich flexibel im jeweiligen Lerntempo erarbeiten. 

Die derzeit existierenden Übungszeiten werden als Präsenzphasen beibehalten und kondensiert. Alle zwei Wochen wird es eine konzentrierte und intensive Team- und Projektarbeit geben. 
Neben der Klärung offener Fragen werden in den Präsenzzeiten Hackathons stattfinden, in denen die Studierenden in kleinen Teams Programmier-Aufgaben lösen. Diese werden im 2-Wochen-Rhythmus je 4-5 Stunden stattfinden, insgesamt 6 Hackathons pro Semester.

Die Lernerfolgskontrolle soll weiterhin mittels Portfolio-Prüfung erfolgen. 
 

Gründe für die Einführung des Blended Learning Konzepts

Die Lernziele der Veranstaltung beinhalten neben den theoretischen Grundlagen der Informatik vor allem praktische Erfahrungen auf dem Gebiet der Informatik für StudienanfängerInnen. 
Im Projekt soll evaluiert werden, wie die heterogene Studierendenschaft (Studierende mit wenig bis keinen Informatik-Erfahrungen versus sehr fortgeschrittene Studierende) unterstützt werden können. 
Das neue Format soll an die Erfolge von ForstA anknüpfen und ein forschendes Lernen von Anfang an ermöglichen. Der Heterogenität der Studierenden kann durch ein Blended Learning Konzept besser begegnet werden. Die Studierenden sollen aktiviert werden und sich in kleinen Teams realen Forschungs-Problemen stellen. So können die Lernziele der Veranstaltung besser erreicht werden, in dem die Studierenden lernen, gemeinsam und selbstständig sich neuen Herausforderungen zu stellen und komplexe Probleme zu lösen.
 

Details

Fachbereich/ StudiengangFB1 Physik/Elektrotechnik
Zielgruppe: ca. Anzahl StudierendeB.Sc Elektrotechnik/Informationstechnik/ B.Sc. Wirtschaftsingenieurwesen Elektrotechnik und
Informationstechnik, B.Sc. Systems Engineering.
Kurzbeschreibung des Projekts Umstellung der Veranstaltung „Grundlagen der Informatik I und II“ in inverted classroom
Verwendete ToolsVideomanagement, StudIP
Laufzeit ab Januar 2018
LehrendeProf. Anna Förster , Dr. Alexander Förster, Dr. Asanga Udugama

Verantwortliche

Prof. Dr. Anna Förster