Zum Inhalt springen

kompass

Eindrücke unserer Veranstaltungen

Unser Team

Jutta Paal

Leitung kompass international

Matej Meza

Matej Meza
Leitung Mind The Gap - Starting Up Your Career

Jules Castner

Communities

Heleen Rip

Study Buddy

Laura Biallas

Veranstaltungen

Finn Völkel

Veranstaltungen

Abdallah Elbreshy

Veranstaltungen

© Jutta Paal

Ali Matar

Social Media

© Jutta Paal

Nizar Ala Rashi

Veranstaltungen

© Jutta Paal

Tarik Nissen

Veranstaltungen

kompass ist ein Team im International Office der Universität Bremen, das internationale und interkulturelle Projekte realisiert. Unsere Programme und Veranstaltungen bringen ausländische und deutsche Studierende zusammen. Sie geben Orientierung, erweitern Horizonte, schärfen den Blick für das Gemeinsame und bauen Brücken in die berufliche Zukunft. Freundlich, einladend und offen für alle!

Fußball-Turnier 2017

Internationale Communities

Die von kompass geförderten Studierenden-Communities und Projektgruppen sind lebendiger Ausdruck der kulturellen Vielfalt an der Universität Bremen. Sie bieten den ausländischen Studierenden ein Stück Heimat auf dem Campus. Gleichzeitig fördern sie den Austausch mit Studierenden aus anderen Nationen und leisten damit einen wichtigen Beitrag zur Integration.

kompass fördert aktuell folgende Communities und Projektgruppen: Bangladesh Community Bremen, Cameroonian Community in Bremen e.V.(CCB), Chinese Student Community in Bremen, Ghanaian Students in Bremen, Guineischer Studierenden Verein in Bremen, Indonesische Community Bremen, Iranische Community, ISAB (Indian Students Association Bremen), Ivorische Community (Elfenbeinküste), Nigerianische Community, Pakistan Students Association at University of Bremen (PSA), Türkische Studierendengemeinschaft Bremen (TSB)


Angebote

kompass-Team

Wir sind offen für Neue und Neues. Deshalb laden wir alle Interessierten einmal im Monat zu einer selbstgekochten Suppe ins kompass Büro ein. Auch bei unseren anderen Veranstaltungen wie den Culture Nights, Jam Sessions oder in Arbeitsgruppen zu kreativen Projekten bieten sich vielfältige Möglichkeiten, die kompass-Idee kennenzulernen.

Das International Office der Universität Bremen wird mit dem neuen Programm „kompass_support“ die Studieneingangsphase von Studierenden mit Fluchthintergrund eng begleiten.

Das kompass-Team bietet Beratungsgespräche nach Absprache an. Wir sprechen Deutsch, Englisch und Arabisch.    

Das Projekt wird evaluiert durch eine Monitoring-Gruppe.
Finanzierung: Welcome- und Integra-Mittel des DAAD.

Kontakt:

kompassprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

Study Buddy hilft einem internationalen Studierenden, sich schnell in Bremen zurechtzufinden: den Freundeskreis erweitern, Fremdsprachen anwenden und internationale Kontakte knüpfen. Die Teilnahme kann für das Interkulturelle Zertifikat anerkannt werden.

Mehr Infos findest du hier!

Die SeniorCitizens, ältere Studierende oder Professoren der Uni Bremen, stehen einzelnen internationalen Studierenden als Mentoren zur Seite.

Sie nehmen eine beratende Rolle ein und können für Studierende, deren Familien weit weg im Ausland sind, eine erfahrene Bezugsperson sein. Die SeniorMentors tragen so zur Integration bei und Studierende können ihr Studium erfolgreicher abschließen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Kontakt:
fsj-ioprotect me ?!vw.uni-bremenprotect me ?!.de

 

Mind The Gap - Starting Up Your Career

Mind the Gap - Starting Up Your Career
Eine Kooperation bietet das Programm Mind the Gap - Starting Up Your Career. Das Programm der Universität Bremen dient zur Vorbereitung von internationalen Studierenden auf den deutschen Arbeitsmarkt und/oder eine Unternehmensgründung.
Durch Mind the Gap! werden Bachelor-, Master- und PhD-Studierende, die sich in der Endphase ihres Studiums befinden, auf eine erfolgreiche Berufskarriere vorbereitet. Nähere informationen finden Sie beim Leiter des Projektes, Herrn Matej Meza (matej.meza@uni-bremen.de).

Zertifikat für Interkulturelle Kompetenz

Über dieses Zertifikat werden Schlüsselqualifikationen erworben , um sich in internationalen Zusammenhängen sicher zu bewegen - beruflich wie privat.

Das „Zertifikat für Interkulturelle Kompetenz“ kann Studierenden ausgestellt werden, die an einem interkulturellen Training des International Office teilgenommen und  jeweils zwei von drei Wahlpflichtmodulen absolviert haben.

Interkulturelle Trainings bieten die Möglichkeit, mehr über die Ursachenen interkultureller Missverständnisse zu erfahren, die im Kontakt zwischen Studierenden, mit anderen Hochschulsystemen oder Dozierenden entstehen können.

Internationale Studierende können für das ehrenamtliches Engagement bei kompass eine Betreuungsförderung aus dem STIBET-Programm des DAAD erhalten.

Richtlinien für die Vergabe von Betreuungsförderung im Rahmen des DAAD-Stibet-Programms:

Ein Antrag auf Betreuungsförderung im Rahmen des kompass-Projekts kann gestellt werden von Studierenden, die an der Universität Bremen eingeschrieben sind und keine Hochschulzugangsberechtigung aus Deutschland haben (BA, MA, Doktoranden).
Eine Betreuungsförderung kann beantragt werden für ehrenamtliches Engagement in Zusammenarbeit mit dem kompass-Projekt. Einen Antrag können alle stellen, die sich für einen internationalen Campus engagiert haben und dies in ihrem Antrag vorstellen. Beispiele für Engagement sind:

  • Koordination einer studentischen Community (regional, z.B. Pakistan, Kamerun etc., oder sozial-künstlerisch: z.B. chinesische Tanzgruppe)
  • Koordination von Events, die den internationalen Campus abbilden (z.B. World-Café, Besichtigungen, internationale Sport- und Kulturveranstaltungen)
  • Koordination/Begleitung  von Maßnahmen für den Studienerfolg internationaler Studierender
  • Koordination/Begleitung von Maßnahmen für den erfolgreichen Übergang in den Beruf für internationale Studierende
  • Initiierung/Koordination eines (neuen) kompass-Projekts, z.B. Vernetzung in die Universität oder Vernetzung in die Stadt

Über die Bewilligung der Anträge entscheidet eine Kommission, die aus Studierenden sowie einer Mitarbeiterin/einem Mitarbeiter aus dem International Office und aus einem weiteren Dezernat besteht.

Das International Office der Universität Bremen lädt Sie im Rahmen des globale Literaturfestivals zu einem Schreibworkshop ein!
Eingeladen sind alle Studierende, die Türkisch als Muttersprache, Zweitsprache oder Fremdsprache sprechen. Beim Workshop werden wir uns zuerst mit dem Werk „Huzur“ (deutsch „Seelenfrieden“) von Ahmet Hamdi Tanipar beschäftigen und danach zum praktischen Teil übergehen.

Mehr Informationen hier:
Tanpinar und die Türkei
 

Diwali @ Uni Bremen 2019

Open Campus 2019

International Day 2018

kompass Infoflyer

Deutsch [PDF] (9.3 MB)

Englisch [PDF] (9.0 MB)


Folgt uns auf:

Kontakt

Dr. Jutta Paal

Tel. 0421-218-60363
jutta.paal@vw.uni-bremen.de

Beratungszeiten

Sprechzeiten im Beratungs-
und Servicebüro
des International Office:

VWG, Raum 0580,
Mo., Di. und Do.: 9.00-12.00 Uhr,
Mittwoch: 14.00-16.00 Uhr