Zum Hauptinhalt springen

Event

“Addressing (and) Inequality. Approaches to subjectivation in educational science and beyond.”

Veranstalter: Universität Bremen, Fachbereich Erziehungs- und Bildungswissenschaften
Ort: Universität Bremen GW1 / Digital
Beginn: 30. September 2021
Ende: 01. Oktober 2021

Internationale Konferenz

Die Konferenz „Addressing (and) Inequality“ erkundet die Spezifität und Reichweite von Subjektivierungsforschung (nicht allein) in der Erziehungswissenschaft. Das Subjektivierungstheorem erlaubt eine machttheoretische Auseinandersetzung jenseits der Dichotomie von Souveränität und Unterwerfung und verweist auf eine relationierte Subjektivität. Es steht wie kaum eine andere Denkfigur für das Versprechen, sich Subjekten und ihrem Handeln zuwenden zu können, ohne dabei gesellschaftliche Machtverhältnisse auszublenden, sondern sie gerade konsequent in ihrer Bedeutung für die Entwicklung von Subjektivität(en) in den (pädagogischen) Alltagspraktiken mitzudenken. Der Blick auf Anrufungen und Adressierungen ermöglicht dabei auch eine kritische Analyse pädagogischer Praktiken und Institutionen hinsichtlich Differenzkategorien wie sex, gender, class, race und dis/ability, über die Subjekte konstituiert und gesellschaftliche Ungleichheitsverhältnisse reaktualisiert und verfestigt werden.

Die Konferenz bringt internationale und nationale Wissenschaftler*innen aus dem Feld und Umfeld der erziehungswissenschaftlichen Subjektivierungsforschung miteinander ins Gespräch um Folgendes auszuloten:

1. Welchen (originären) Beitrag leistet die Subjektivierungsforschung in der Erziehungswissenschaft?
2. Was kann eine (erziehungswissenschaftliche) Analyse von Subjektivierung theoretisch und empirisch sichtbar machen und inwieweit spielt es dafür eine Rolle, dass sie ihre enge Verbindung zu Fragen von Differenz und sozialer Ungleichheit erhält?
3. Welche Implikationen legen die bisherigen Befunde und Untersuchungen hinsichtlich der Weiterentwicklung von Subjektivierungsforschung nahe?

Konferenzseite:  https://www.uni-bremen.de/addressing-inequality

Kontakt:

Saman A. Sarabi
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Arbeitsbereich Allgemeine Erziehungswissenschaft Schwerpunkt Bildungstheorie
Universität Bremen
Fachbereich 12 Erziehungs- und Bildungswissenschaften
GW 2 Raum A 1100 | Universitäts-Boulevard 11/13 | D-28359 Bremen
Telefon: 0421 – 218-69 216
E-Mail: addressing.inequalityprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de