Zum Hauptinhalt springen

Detailansicht

Musik und Zeit: Konzert mit Sängerin Anna Depenbusch

Was hat Musik mit Zeit zu tun? Eine ganze Menge. Norman Sieroka, Professor für Theoretische Philosophie an der Universität Bremen, hat ein Konzert organisiert. Am 4. Dezember um 19 Uhr dreht sich bei Improvisation und Chansons in der Kulturkirche St. Stephani alles um den Klang der Zeit.

Die Idee zu dem Konzertabend mit Klang und Gesang hatte Professor Norman Sieroka, der in diesem Semester auch ein Seminar mit dem Titel "Zeit-Klang-Hören" anbietet. „Zeit tritt in unterschiedlichen Erscheinungsformen auf“, erklärt Sieroka. „Als physikalische, als wahrgenommene oder auch als historische Zeit. Zeit spielt auch bei der Wahrnehmung von Musik eine Rolle. Dieses Thema fasziniert mich schon seit langem. Ich gehe es in meinen Seminaren mit meinen Studierenden nicht nur wahrnehmungsphilosophisch und naturwissenschaftlich an, sondern auch geistesgeschichtlich und künstlerisch.“

Drei Künstler:innen begeben sich auf eine Reise durch verschiedene Klangräume.
In der Kulturkirche St. Stephanie in Bremen machen die Liedermacherin Anna Depenbusch, Saxophonist Uwe Steinmetz und Organist Daniel Stickan hörbar, warum und wie es die Musik immer wieder mit Zeit zu tun hat.
Es wird ein Bogen gespannt von der klassischen Moderne über Jazz und Improvisation hin zu Chanson und Pop. Und ganz dem Thema entsprechend, spielen die Künstler:innen nicht nur nach-, sondern auch miteinander.

Weitere Informationen:

Tickets unter: https://www.nordwest-ticket.de/thema/kulturkirche-st-stephani
https://www.uni-bremen.de/philosophie/forschung/theoretische-philosophie/zeithoeren

Sonderfolge (Folge 5) des "Philosophie trifft!"-Podcast gemeinsam mit zwei der drei beteiligten Künstler:innen:
https://www.uni-bremen.de/philosophie/forschung/theoretische-philosophie/podcast-philosophie-trifft


Informationen für die Medien: Anna Depenbusch, Uwe Steinmetz und Norman Sieroka stehen gerne auch für Interviews zur Verfügung.

Fragen beantwortet:

Prof. Dr. Dr. Norman Sieroka
Institut für Philosophie
Fachbereich Kulturwissenschaften
Universität Bremen
Telefon: +49 0 421 218-67830

E-Mail: sierokaprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

Logo der Universität Bremen